102-jährige Zwillinge verraten ihr Geheimnis für ein langes Leben

Phyllis Jones und Irene Crump feiern ihren 102. Geburtstag mit einem Fotoshooting. (Foto: Caters Clips über YouTube)

Die eineiigen Zwillinge Phyllis Jones und Irene Crump erklären ihr langes Leben und ihr jugendliches Aussehen mit der Zufuhr von reichlich Eisen und zwei Drinks pro Tag, aber ihre Kameradschaft könnte ebenfalls ein Grund dafür sein, warum sie so gesund bleiben.

Die Zwillinge beginnen am Dienstag, dem 20. November, ihr 102. Lebensjahr und dokumentierten den bedeutenden Anlass mit einem Fotoshooting.

Phyllis ‘s Sohn Carl, 59, sagt der Caters News Agency: „Ich bin sehr stolz auf Mutter und Tante Rene, ich war immer sehr stolz auf die beiden. Ich musste eine Online-Suche durchführen, um Sicherheit zu haben, aber Tante Rene und Mutter sind definitiv die ältesten Zwillinge in Großbritannien. Ich habe bisher das Guinness-Buch der Rekorde noch nicht kontaktiert, aber ich werde es tun.“

Die Zwillinge wurden 1916 geboren und haben zwei Weltkriege und vier regierende Monarchen miterlebt. An ihrem 100. Geburtstag erhielten sie von Königin Elizabeth persönlich eine Geburtstagskarte.

„Keine von ihnen hat Arthritis, alles funktioniert perfekt – ihr Blutdruck und alles ist ausgezeichnet“, sagte Carl der Nachrichtenagentur. „Sie sollten auf jeden Fall noch eine Weile weitermachen, es gibt keine Anzeichen dafür, dass sie müde werden. Ich sehe sie mindestens einmal am Tag, manchmal sogar viermal am Tag – es ist großartig. Sie leben beide zusammen und sind sehr tough – als Schwestern und Zwillinge müssen sie das auch sein.“

Phyllis hat eine vaskuläre Demenz, klagt jedoch nur gelegentlich über einige Schmerzen und Augenprobleme. Und Irene kann sich nicht mehr wie früher bewegen, obwohl sie geistig gesund ist. Ansonsten sind sie toll in Form.

Phyllis sagt, sie bevorzugt nicht nur einen Drink, sondern „gerne auch zwei oder drei“. Irene ist jedoch der Meinung, dass die Einnahme von Eisen ein Schlüssel zur Gesundheit ist. „Ich habe früher gerne Guinness getrunken. Ich habe mir jeden Abend ein Guinness genehmigt. Im Winter hielt Mama das Schüreisen ins Feuer, holte es wieder raus und hielt es ins Glas. Das war das Eisen und das tat gut. Das hat mir vielleicht ein bisschen geholfen.“

Hope Schreiber