11-Jährige qualifiziert sich für Sommerspiele 2020

Ben Barthmann
Sports Editor

Für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio hat sich eine 11-Jährige qualifiziert. Hend Zaza aus Syrien würde aber trotz allem nicht jüngste Olympionikin aller Zeiten werden.

Die Olympischen Spiele finden 2020 in Tokio statt. (Bild: Getty Images)

Zaza qualifizierte sich mit dem Sieg beim West Asiatischen Qualifikationsturnier im Jordan für die Tischtennis-Wettbewerbe der Olympischen Spiele in Tokio. Im Finale des Qualifikationsturniers gewann Zaza gegen die 42-jährige Mariana Sahakian.

Mit Jahrgang 2009 würde Zaza damit bei einem Antritt im Sommer (24. Juli bis 9. August) zur jüngsten Teilnehmerin der Spiele 2020 werden. Bisher galt die Britin Sky Brown als jüngste Teilnehmerin. Die Skaterin wird zwölf Wochen vor dem Start der Spiele allerdings zwölf Jahre alt.

Lesen Sie auch: Coronavirus erreicht Fußball, Geisterspiele in Champions League

Jüngster Medaillengewinner war Loundras

Als jüngster Teilnehmer aller Zeiten gilt ein unbekannter Junge aus den Niederlanden, der offenbar 1900 im Alter von sieben Jahren teilnahm. Bei den Spielen 2016 sorgte Gaurika Singh aus dem Nepal für Schlagzeilen. Die 13-Jährige war damals die jüngste Teilnehmerin

Der jüngste Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen war Dimitrios Loundras aus Griechenland, der bei den Spielen 1896 im Alter von zehn Jahren und 218 Tagen die Bronzemedaille am Parallelbarren gewann.