2 innovative Top-Aktien, von denen man (hoffentlich) nie etwas hört

Innovative Top-Aktien, von denen man nie etwas hört? Dafür brauchen wir Kontext: Ich meine an dieser Stelle nicht die Perspektive als Investor, nein, sondern als Verbraucher. Sollten wir mitkriegen, dass es diese Lösungen gibt, sind wir entweder ernsthaft krank oder machen uns vermutlich Sorgen um unsere Daten.

Novocure (WKN: A140ML) und The Trade Desk (WKN: A2ARCV) sind die zwei heutigen Top-Aktien, die wirklich sehr innovativ sind und wertvolle Lösungen bieten. Aber bei denen wir auch einfach froh sein können, dass es sie gibt, ohne aktiv in den Genuss zu kommen.

The Trade Desk: Innovative Top-Aktie, keine Frage

Bei The Trade Desk handelt es sich, wenn, dann noch eher um die innovative Top-Aktie, von der wir etwas als Verbraucher mitbekommen könnten. Wobei: Das Unternehmen arbeitet an einer Plattform und Lösungen, die digitale Werbung effizienter machen soll. Konkret bedeutet das, dass wir eher das Schalten der Anzeigen sehen. Aber nicht direkt die Lösungen, zumal das US-Unternehmen primär mit Werbeagenturen zusammenarbeitet und nicht an die Verbraucher herantritt.

Trotzdem ist The Trade Desk im Werbemarkt omnipräsent oder wird es gerade. Die UID 2.0 (Unified ID Solution 2.0) soll zukünftig die gängigen Probleme von Cookies ersetzen. Amazon und Walt Disney sind zuletzt zwei starke Konzerne gewesen, die auf diese Möglichkeit aufgesprungen sind, was eine gewisse Relevanz zeigt. Zudem wächst das Unternehmen, zuletzt im mittleren 30er-Prozentbereich umsatzseitig und ist profitabel. Definitiv eine interessante Ausgangslage.

The Trade Desk als innovative Top-Aktie adressiert dabei den Gesamtmarkt digitaler Werbung. Fools schätzen, dass es sich schon jetzt um einen Gesamtmarkt von 750 Mrd. US-Dollar handelt. Wenn wir als Verbraucher davon etwas mitbekommen, so wäre das zwar kein Weltuntergang, aber mit Sicherheit nicht gut. Wenn, dann ginge es vermutlich eher um Datenschutz oder andere Dinge. Für die Growth-Story wäre es jedenfalls besser, wenn es hintergründig bliebe.

Novocure: Besser nicht in den Genuss kommen

Novocure ist wiederum eine zweite innovative Top-Aktie, bei der man wirklich nicht in den Genuss der Produkte kommen sollte. Das US-Unternehmen bietet eine starke Behandlung von einigen Krebsarten an. Per TTF-Geräte (Tumor Treating Field) und einem elektrischen Feld wird die Zellteilung des jeweiligen Krebses beeinflusst, das Wachstum gestoppt. So manches Mal ist sogar ein Rückgang möglich. Erste Erfolge hat es im Bereich einiger Hirntumore gegeben. Aber das Management arbeitet daran, das Leistungsspektrum konsequent zu erweitern.

Wir müssen wohl nicht darüber sprechen, dass man als Verbraucher lieber nicht diese Produkte verwenden möchte, das ist jedem vermutlich klar. Bedeutend ist jedoch, dass Novocure eine vierte Therapieform für Krebs gefunden haben könnte, die direkt bei der Zellteilung ansetzt und durch das Feld einen Störmechanismus entwickelt. Eine konsequente Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten kann zu Wachstum führen, Leben verlängern und eine neue Behandlungsform kreieren.

Novocure hat zuletzt ein Umsatzwachstum von 6 % im Jahresvergleich auf über 140 Mio. US-Dollar verzeichnet. Die innovative Top-Aktie ist damit eher in einem moderaten Wachstumsmodus. Aber neue Ansätze bei weiteren Krebsarten können schnell zu einem rapiden Zuwachs führen.

Der Artikel 2 innovative Top-Aktien, von denen man (hoffentlich) nie etwas hört ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novocure, The Trade Desk und Walt Disney. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Novocure, The Trade Desk und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022