3 gute Gründe: Darum sollten Sie Mandarinenschalen niemals entsorgen

·Lesedauer: 3 Min.

Die Mandarinenschalen wandern bei Ihnen nach dem Abpulen auch direkt in die Biotonne? Keine gute Idee! Es gibt drei gute Gründe, warum Sie das in Zukunft sein lassen sollten.

Die Mandarinenschale sollte man aber nicht wegwerfen
Die Mandarinenschale sollte man aber nicht wegwerfen
© Africa Studio

Es liegt auf der Hand: Nach dem akribischen Abpulen landet die Mandarine im Mund und die Schale im Bio-Müll. Haben Sie bisher auch immer so gemacht? Dann sollten Sie schnellstmöglich damit aufhören. Denn nicht nur das Fruchtfleisch der orangefarbenen Minis verdient unsere Aufmerksamkeit, sondern auch die Schale der Zitrusfrüchte. Mandarinenschalen sind nämlich echte Allrounder, die Sie auf ganz unterschiedliche Weise weiterverwenden können. Wir verraten Ihnen drei gute Gründe, die Schalen des beliebten Winterobstes nicht zu entsorgen.

Mandarinenschalen nicht entsorgen – diese 3 Gründe sprechen dafür

1. Mandarinenschalen zum Backen, Kochen und Garnieren verwenden

Bei Mandarinen zählen nicht nur die innere Werte. Die aromatischen Schalen von ungespritzten Zitrusfrüchten (Biofrüchten) lassen sich vielseitig in der Küche verwerten. Mandarinenschale verleiht Plätzchen, Kuchen, Desserts, Soßen und Getränken eine besondere Note.

Und so einfach geht's: Mandarinenschale reiben, einige Tage ausgebreitet bei Zimmertemperatur trocknen lassen und bis zur Verwendung luftdicht aufbewahren. Ob die Schalen trocken genug sind, lässt sich daran erkennen, dass sie sehr leicht und brüchig sind.

2. Mandarinenschalen als Lufterfrischer nutzen

Die Schalen von Mandarinen eignen sich auch wunderbar als Raumduft. Einfach auf die warme Heizung legen und daran schnuppern. In Sekundenschnelle haben Sie unangenehme Gerüche aus der Wohnung vertrieben. Ganz ohne aggressive und reizende Inhaltsstoffe.

3. Gesund werden mit Mandarinenschalen

Die positiven Effekte von Mandarinenschalen sind nicht zu unterschätzen. Die Schalen der Biofrüchte können bei diesen gesundheitlichen Problemen helfen:

  • Hautunreinheiten: Mit den ätherischen Ölen aus Orangenschalen können Sie Hautunreinheiten und kleine Pickelchen behandeln. Reiben Sie dazu mit der weißen Innenseite einer frischen Orangenschale über die betroffene Hautstelle.

  • Trockene Haare: Auch Haarspülung lässt sich aus Orangenschalen herstellen. Geben Sie dafür die Orangenschalen in ein Gefäß und bedecken Sie diese mit Apfelessig. Lassen Sie das Ganze zwei Tage ziehen. Danach gießen Sie die Orangenschalen ab und füllen die Essiglösung mit Wasser auf. Es sollte ungefähr dreimal so viel Wasser wie Apfelessig sein. Nach dem Haarewaschen geben Sie die Spülung über Ihren Kopf, ohne sie danach auszuwaschen. Die Spülung befreit Ihr Haar von Rückständen und verleiht ihnen neuen Glanz.

Auf den Schalen von Zitrusfrüchten finden sich meist Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Beim Kauf und dem Verzehr einer Mandarine sollten Sie daher unbedingt auf Folgendes achten:

  • Kaufen Sie nur Biofrüchte.

  • Achten Sie auf das Herkunftsland. Wählen Sie lieber Früchte, die in Europa angebaut wurden und nicht in Südamerika.

  • Die der Hauptsaison der Mandarine ist von November bis März, da die Früchte im Herbst geerntet werden. Kaufen Sie die Zitrusfrüchte also lieber in diesen Monaten als im Sommer.

  • Bewahren Sie die orangefarbenen Minis an einem kühlen, belüfteten Ort auf.

  • Wer die Schalen von Zitrusfrüchten verwenden möchte, sollte sie zunächst gründlich mit warmem Wasser abwaschen und dann mit einem Tuch abreiben.

  • Verzehren Sie Mandarinen innerhalb einiger Tage. Ansonsten können sie leicht verderben.

INFORMATION ZU DIESEM ARTIKEL

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen, weshalb wir Ihnen dringend ans Herz legen, einen Spezialisten aufzusuchen. Gute Besserung wünscht Ihr GALA.de-Team.

Verwendete Quellen: fuersie.de, utopia.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.