5 nachhaltige Weihnachtsgeschenke, die auch stylisch sind

Carolin Klar
Freie Autorin für Yahoo Style
Idealerweise wird das Geschenk passend zum Inhalt in Recyling-Papier verpackt. (Bild: Getty Images)

Anderen eine Freude machen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun: Das geht ganz einfach! Wir haben fünf Geschenkideen für Weihnachten. Nein, nicht Patenschaften für Ziegen oder ähnliches, sondern coole Dinge, die ökologisch sinnvoll sind und nicht mehr als 50 Euro kosten.

Mit einem Kaffeedrücker Verpackungsmüll vermeiden

Kaffee sieben und schick servieren: zum Beispiel mit der French Press “Eileen” von Bodum. Preis: rund 50 Euro. (Bild: Bodum)

Was ist an Kaffee unökologisch? Neben dem Verbrauch von virtuellem Wasser für die Produktion von Kaffee und dem Konsum aus Einwegbechern ist es die Verpackung von Kaffee aus Kapseln, die der Umwelt schadet. Um zumindest den Müll, den Espresso und Co. aus Kapselmaschinen produzieren zu verringern, kann man eine Kanne nehmen, bei der der Kaffee durch ein Sieb gedrückt wird. Das sind zum Beispiel eine Mokkakanne in cleanem Design (am besten aus Stahl, zum Beispiel von Bialetti) oder eine French Press in edlem Kupfer (etwa “Eileen” von Bodum).

Mit einer LED-Lampe Strom sparen

Eine LED-Lampe wie “Alisa” von Nino Leuchten sorgt am Tisch für gute Stimmung. Preis: rund 48 Euro. (Bild: amazon.de)

LED-Leuchten belasten durch ihren geringeren Stromverbrauch die Umwelt weniger. Wie wäre es also mit einer hübschen Lampe mit Leuchtdioden als Geschenk? Tischlampen, die eine klassische Form in besonderer Ausführung haben, treffen jeden Geschmack und fügen sich in jede Einrichtung ein (zum Beispiel “Alisa” von Nino). Besonders schönes und abwechslungsreiches Licht machen außerdem LED-Lampen, die ihre Farbe verändern können, wie etwa die “Living Colors”-Modelle von Philips.

Eine Metallflasche als Plastikalternative für unterwegs verwenden

Stylische Produkte wie die Flasche von 24Bottles schenkt man doch gern! Preis: rund 40 Euro. (Bild: 24bottles.com)

Umweltbewusst sein in Sachen Trinken heißt: Plastikflaschen vermeiden und für unterwegs auf wiederverwendbare Trinkflaschen zum Beispiel aus Metall oder Edelstahl umsteigen. In elegantem Roségold macht das ökologisch sinnvolle Geschenk richtig viel her. Gutes Beispiel: die Thermoskanne von 24Bottles.

Mit Öko-Mode fairen Handel unterstützen

Eine Beanie wie die von Knowledge Cotton Apparel passt unter den Weihnachtbaum wie Boots in den Winter. Preis: um 30 Euro. (Bild: marlowe-nature.de)

Wer Kleidung verschenken möchte, wird bestimmt bei einem der zahlreichen coolen Eco Labels fündig. Unter fairen Bedingungen produzierte Green Fashion aus ökologischen Materialien gibt es von schlicht bis stylisch.

Mit Accessoires wie Mütze und Schal als Geschenk, zum Beispiel aus Fairtrade-zertifizierter Baumwolle, macht man nie etwas verkehrt. Wenn du Konfektionsgröße und Geschmack der/des Beschenkten besser kennst, kannst du natürlich auch Oberteile wie Shirts oder Pullover aussuchen!

Mit einer Tasche Tüten vermeiden

Öko? Ok! So eine schicke Fairtrade-Tasche wie diese hat man immer gern dabei. Preis: rund 16 Euro, über fairanda.com. (Bild: fairanda.com)

Taschen kann man nie genug haben. Besonders erfreulich ist es, wenn das beliebte Accessoire unter fairen Bedingungen, ökologisch und aus nachhaltigen Materialien hergestellt wurde, wie etwa das gelbe Modell aus Pflanzenfasern aus Südafrika (siehe Bild). Bei deren Kauf unterstützt man gleichzeitig eine Hilfsorganisation. Größere Taschen, in denen sich gut Dinge transportieren lassen, sind ebenfalls ein wertvoller Umweltbeitrag. Denn: Durch sie lässt sich beim Shoppen und bei Spontankäufen der Griff zur Plastiktüte vermeiden.

Fazit

Mit solchen nachhaltigen Geschenken machst du den Beschenkten eine Freude und gleichzeitig tut ihr gemeinsam etwas, um euren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Vielleicht ja ab jetzt alle Jahre wieder?