7 Bräute erzählen, was sie bei ihrer Hochzeit gern anders gemacht hätten

·Lesedauer: 7 Min.

In den vergangenen anderthalb Jahren eine Hochzeit zu planen, war wohl mindestens mal… schwierig. Die finanziellen Herausforderungen, immer wechselnde Kontaktbeschränkungen und die unberechenbare Dauer einer Pandemie haben das Heiraten umso komplizierter gestaltet – nicht unmöglich, aber definitiv schwieriger. Vor allem, wenn deine Vorstellungen und Wünsche nicht unbedingt pandemiekonform waren.

Während das Licht am Ende des Corona-Tunnels aber immer näher kommt und schon jetzt in vielen Bundesländern sogar große Feiern wieder erlaubt sind, ist es an der Zeit, Pläne in die Tat umzusetzen. Wenn du dich also während des Lockdowns (oder davor) verlobt hast, mit der tatsächlichen Hochzeit aber erst bis nach Corona warten wolltest, wird es jetzt langsam ernst. Und damit du auf diesen großen Tag später mal ohne Reue zurückblicken kannst, haben wir uns bei ehemaligen Bräuten umgehört: Was hätten sie gern schon vor der Hochzeitsplanung gewusst?

Sinnlose Ausgaben, zu hohe Erwartungen oder zu viele Gäste: Ehemalige Bräute aus unserer Money-Diaries-Facebookgruppe erzählen uns hier, was sie im Nachhinein gern anders gemacht hätten – und warum.

<strong><h2><h2>Alison heiratete im November 2018</h2></h2></strong><br>Was ich im Nachhinein gern ändern würde, wäre mein Kleid: Ich hätte mich jetzt für <a href="https://www.refinery29.com/de-de/promi-frauen-hochzeit-kleid-brautkleid-traditionell" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:eine weniger traditionelle Option" class="link rapid-noclick-resp">eine weniger traditionelle Option</a> entschieden. Ursprünglich wollte ich ein nicht-traditionelles, lässigeres Kleid (am liebsten in Grün!) tragen, ließ mich aber von meinen Freund:innen und Verwandten zu <a href="https://www.refinery29.com/de-de/traditionelle-hochzeit-brautkleider-aus-der-ganzen-welt" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:einem traditionellen weißen Kleid überreden" class="link rapid-noclick-resp">einem traditionellen weißen Kleid überreden</a>, das wirklich sehr nach Hochzeit aussah. Das Kleid war schön – aber wenn ich mir die Fotos heute ansehe, erkenne ich <a href="https://www.refinery29.com/de-de/queer-lgbtq-style-mode-fotos-geschichten" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:meinen persönlichen Style" class="link rapid-noclick-resp">meinen persönlichen Style</a> in dem Outfit überhaupt nicht, und das macht mich traurig.<br> <br>Ich bereue es aber nicht, so viel Geld ausgegeben zu haben. Viele Kosten haben wir von vornherein reduziert, indem wir wirklich Wichtiges priorisiert haben. Deswegen finde ich, dass alle Kosten letztlich gut zur Gesamterfahrung beigetragen haben. <br> <br>Mein Rat wäre, euch wirklich ein bisschen Zeit zu nehmen, um die Dinge aufzuschreiben, die euch beiden wirklich wichtig sind. Davon ausgehend könnt ihr dann euer Budget und eure Ressourcen verteilen. Bei uns lief das so: Wir erstellten eine Liste mit allen Aspekten einer Hochzeit, die uns einfielen. Darauf verteilten wir dann jeweils Punkte und verglichen unsere Ergebnisse, um daraus ein drittes, kombiniertes Ranking zu erstellen. <br> <br>Das ist auch nützlich, um euer Budget und vor allem eure Zeit sinnvoll einzuteilen. Live-Musik war uns beiden zum Bespiel superwichtig – also planten wir ein ordentliches Budget für eine tolle Band ein und widmeten der Suche danach viel Zeit und Mühe. <a href="https://www.refinery29.com/de-de/hochzeit-einladung-absagen-muster" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:Die Hochzeitseinladungen" class="link rapid-noclick-resp">Die Hochzeitseinladungen</a> waren uns wiederum nicht sonderlich wichtig. Also entschieden für uns schnell für eine Option, die uns beiden gefiel, und zahlten ein bisschen extra, damit die Einladungen für uns direkt im Laden zusammengestellt und adressiert wurden. So mussten wir uns darüber nicht viele Gedanken machen.<br> <br>Viele Leute denken bei ihrem Hochzeitsbudget nur an Geld – dabei müsst ihr euch auch eure Zeit genau einteilen, sodass ihr euch um die Dinge kümmern könnt, die euch wirklich am Herzen liegen. Was euch nicht so wichtig ist, solltet ihr, wenn möglich, den Profis überlassen.

Alison heiratete im November 2018


Was ich im Nachhinein gern ändern würde, wäre mein Kleid: Ich hätte mich jetzt für eine weniger traditionelle Option entschieden. Ursprünglich wollte ich ein nicht-traditionelles, lässigeres Kleid (am liebsten in Grün!) tragen, ließ mich aber von meinen Freund:innen und Verwandten zu einem traditionellen weißen Kleid überreden, das wirklich sehr nach Hochzeit aussah. Das Kleid war schön – aber wenn ich mir die Fotos heute ansehe, erkenne ich meinen persönlichen Style in dem Outfit überhaupt nicht, und das macht mich traurig.

Ich bereue es aber nicht, so viel Geld ausgegeben zu haben. Viele Kosten haben wir von vornherein reduziert, indem wir wirklich Wichtiges priorisiert haben. Deswegen finde ich, dass alle Kosten letztlich gut zur Gesamterfahrung beigetragen haben.

Mein Rat wäre, euch wirklich ein bisschen Zeit zu nehmen, um die Dinge aufzuschreiben, die euch beiden wirklich wichtig sind. Davon ausgehend könnt ihr dann euer Budget und eure Ressourcen verteilen. Bei uns lief das so: Wir erstellten eine Liste mit allen Aspekten einer Hochzeit, die uns einfielen. Darauf verteilten wir dann jeweils Punkte und verglichen unsere Ergebnisse, um daraus ein drittes, kombiniertes Ranking zu erstellen.

Das ist auch nützlich, um euer Budget und vor allem eure Zeit sinnvoll einzuteilen. Live-Musik war uns beiden zum Bespiel superwichtig – also planten wir ein ordentliches Budget für eine tolle Band ein und widmeten der Suche danach viel Zeit und Mühe. Die Hochzeitseinladungen waren uns wiederum nicht sonderlich wichtig. Also entschieden für uns schnell für eine Option, die uns beiden gefiel, und zahlten ein bisschen extra, damit die Einladungen für uns direkt im Laden zusammengestellt und adressiert wurden. So mussten wir uns darüber nicht viele Gedanken machen.

Viele Leute denken bei ihrem Hochzeitsbudget nur an Geld – dabei müsst ihr euch auch eure Zeit genau einteilen, sodass ihr euch um die Dinge kümmern könnt, die euch wirklich am Herzen liegen. Was euch nicht so wichtig ist, solltet ihr, wenn möglich, den Profis überlassen.
<strong><h2>Philippa heiratete im September 2019</h2></strong><br>Rückblickend wünsche ich mir heute, ich hätte mich nicht so stressen lassen! Ich landete am Ende sogar im Krankenhaus.<br> <br>Ich bereue eigentlich keine unserer Ausgaben, bin aber echt froh darüber, dass wir kein Geld dafür ausgegeben haben, unsere Hochzeitsnacht in einem Hotel zu verbringen. Wir fuhren stattdessen mit einem Uber nach Hause und gingen in unserer eigenen Wohnung ins Bett!<br> <br>Bei der Planung solltet ihr darauf achten, dass ihr beim Dinner oder beim Empfang alle Leute um euch habt, die ihr liebt. Es ist wirklich wie Magie, alle eure Liebsten in einem Raum zu versammeln.

Philippa heiratete im September 2019


Rückblickend wünsche ich mir heute, ich hätte mich nicht so stressen lassen! Ich landete am Ende sogar im Krankenhaus.

Ich bereue eigentlich keine unserer Ausgaben, bin aber echt froh darüber, dass wir kein Geld dafür ausgegeben haben, unsere Hochzeitsnacht in einem Hotel zu verbringen. Wir fuhren stattdessen mit einem Uber nach Hause und gingen in unserer eigenen Wohnung ins Bett!

Bei der Planung solltet ihr darauf achten, dass ihr beim Dinner oder beim Empfang alle Leute um euch habt, die ihr liebt. Es ist wirklich wie Magie, alle eure Liebsten in einem Raum zu versammeln.
<strong><h2>Cathie heiratete 2015</h2></strong><br>Im Nachhinein wünsche ich mir, ich hätte eine kleinere Hochzeit gehabt. Was unsere Ausgaben anging, waren wir ziemlich zurückhaltend – wir haben weniger als 8.000 Euro ausgegeben –, aber trotzdem ging es an dem Tag mehr um andere Leute als um uns. Weil wir beide eher introvertierte Menschen sind, wäre es wohl eher unser Ding gewesen, eine kleine Hochzeit mit unseren Familien und engen Freund:innen zu veranstalten und danach andere zu einer Feier einzuladen. <br> <br>Ich bereue, dass wir nicht genug für die Fotos ausgegeben haben. Wir hatten zwar jemanden, der:die nebenberuflich Fotos macht, uns empfohlen wurde und auch tolle Bilder machte – aber wir haben <a href="https://www.refinery29.com/de-de/braut-abnehmen-diaet-schoenheitsideal" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:nicht genug Fotos von mir" class="link rapid-noclick-resp">nicht genug Fotos von mir</a> und meinem Mann allein. Ich denke, dass ein:e professionelle:r Vollzeitfotograf:in das bemerkt und uns für eine Weile beiseite gezogen hätte, um diese Lücke zu schließen.<br> <br>Bei der Planung solltet ihr auf jeden Fall im Fokus behalten, was ihr beide euch von dem Tag wünscht – nicht, was generell von einem Hochzeitstag erwartet wird. Dabei stehen euch ja so viele Optionen offen. Wir wollten unbedingt einen Eis-Wagen haben, also buchten wir uns einen, und als der vorfuhr, war das ein toller Moment.

Cathie heiratete 2015


Im Nachhinein wünsche ich mir, ich hätte eine kleinere Hochzeit gehabt. Was unsere Ausgaben anging, waren wir ziemlich zurückhaltend – wir haben weniger als 8.000 Euro ausgegeben –, aber trotzdem ging es an dem Tag mehr um andere Leute als um uns. Weil wir beide eher introvertierte Menschen sind, wäre es wohl eher unser Ding gewesen, eine kleine Hochzeit mit unseren Familien und engen Freund:innen zu veranstalten und danach andere zu einer Feier einzuladen.

Ich bereue, dass wir nicht genug für die Fotos ausgegeben haben. Wir hatten zwar jemanden, der:die nebenberuflich Fotos macht, uns empfohlen wurde und auch tolle Bilder machte – aber wir haben nicht genug Fotos von mir und meinem Mann allein. Ich denke, dass ein:e professionelle:r Vollzeitfotograf:in das bemerkt und uns für eine Weile beiseite gezogen hätte, um diese Lücke zu schließen.

Bei der Planung solltet ihr auf jeden Fall im Fokus behalten, was ihr beide euch von dem Tag wünscht – nicht, was generell von einem Hochzeitstag erwartet wird. Dabei stehen euch ja so viele Optionen offen. Wir wollten unbedingt einen Eis-Wagen haben, also buchten wir uns einen, und als der vorfuhr, war das ein toller Moment.
<strong><h2>Si heiratete im Oktober 2020</h2></strong><br>Wir mussten viele unserer Hochzeitspläne dank COVID in letzter Minute ändern, und im Nachhinein freue ich mich darüber, dass sowohl die Hochzeit als auch der Junggesellinnenabschied kleiner ausfielen. Wir haben nicht das Gefühl, irgendwas verpasst zu haben, und haben die ganzen Mini-Feiern mit Freund:innen und Verwandten echt genossen. <br> <br>Ich bereue ein bisschen, dass wir Geld für die Hochzeitstorten ausgegeben haben. Bei unserem Catering war auch <a href="https://www.refinery29.com/de-de/dessert-toast-rezepte" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:das Dessert" class="link rapid-noclick-resp">das Dessert</a> dabei, weswegen kaum jemand den Kuchen aß, und es war auch einfach viel zu viel. Ich habe immer noch Torte im Tiefkühler! Sie waren zwar nicht teuer – hätten aber auch niemandem gefehlt, wären sie nicht da gewesen.<br> <br>Mein Ratschlag: Ein:e tolle:r Fotograf:in wird euch dabei helfen, euren Tag zu organisieren. Wir bekamen so tolle Tipps und nahmen sie dankbar an. Dadurch sind ein paar unglaubliche Fotos entstanden – was umso wichtiger ist, weil wir ja immer nur wenige Leute waren. Selbst Kleinigkeiten halfen, wie zum Beispiel der Hinweis, dass ich mein Kleid nicht zu früh anziehen sollte und wir unsere Trauzeug:innen nicht beschenken sollten, wenn niemand da war, um Fotos davon zu machen.

Si heiratete im Oktober 2020


Wir mussten viele unserer Hochzeitspläne dank COVID in letzter Minute ändern, und im Nachhinein freue ich mich darüber, dass sowohl die Hochzeit als auch der Junggesellinnenabschied kleiner ausfielen. Wir haben nicht das Gefühl, irgendwas verpasst zu haben, und haben die ganzen Mini-Feiern mit Freund:innen und Verwandten echt genossen.

Ich bereue ein bisschen, dass wir Geld für die Hochzeitstorten ausgegeben haben. Bei unserem Catering war auch das Dessert dabei, weswegen kaum jemand den Kuchen aß, und es war auch einfach viel zu viel. Ich habe immer noch Torte im Tiefkühler! Sie waren zwar nicht teuer – hätten aber auch niemandem gefehlt, wären sie nicht da gewesen.

Mein Ratschlag: Ein:e tolle:r Fotograf:in wird euch dabei helfen, euren Tag zu organisieren. Wir bekamen so tolle Tipps und nahmen sie dankbar an. Dadurch sind ein paar unglaubliche Fotos entstanden – was umso wichtiger ist, weil wir ja immer nur wenige Leute waren. Selbst Kleinigkeiten halfen, wie zum Beispiel der Hinweis, dass ich mein Kleid nicht zu früh anziehen sollte und wir unsere Trauzeug:innen nicht beschenken sollten, wenn niemand da war, um Fotos davon zu machen.
<strong><h2>Elaine heiratete im Juli 2017</h2></strong><br>Unser Veranstaltungsort war eine Dorfhalle mit einem tollen Außenbereich, wo wir eine coole mobile Bar aufgebaut hatten. Im Nachhinein ist es schade, dass der DJ an einem kochend heißen Tag eine leere Halle beschallte; ich hätte gern eine Live-Band draußen gehabt, damit auch wirklich <a href="https://www.refinery29.com/de-de/hochzeit-songs-tanzen-party-playlist" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:alle was von der Musik gehabt" class="link rapid-noclick-resp">alle was von der Musik gehabt</a> hätten.<br> <br>Mein Rat ist es, euch die Basics wie Essen und Trinken wirklich gut zu überlegen. Extras wie <a href="https://www.refinery29.com/de-de/hochzeit-geschenk-wie-viel-geld-gaeste-dem-brautpaar-schenken" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:Gastgeschenke" class="link rapid-noclick-resp">Gastgeschenke</a> sind den Gästen meist nicht so wichtig wie dem Brautpaar.

Elaine heiratete im Juli 2017


Unser Veranstaltungsort war eine Dorfhalle mit einem tollen Außenbereich, wo wir eine coole mobile Bar aufgebaut hatten. Im Nachhinein ist es schade, dass der DJ an einem kochend heißen Tag eine leere Halle beschallte; ich hätte gern eine Live-Band draußen gehabt, damit auch wirklich alle was von der Musik gehabt hätten.

Mein Rat ist es, euch die Basics wie Essen und Trinken wirklich gut zu überlegen. Extras wie Gastgeschenke sind den Gästen meist nicht so wichtig wie dem Brautpaar.
<strong><h2>Leah heiratete im Mai 2017</h2></strong><br>Rückblickend wünsche ich mir, ich hätte mehr Freund:innen zur Feier eingeladen, anstatt meine Familie meinen Eltern zuliebe zu priorisieren. Ich habe viel Geld für das Essen von Verwandten ausgegeben, die ich sonst nie zum Essen eingeladen hätte. Warum also zur Hochzeit?!<br> <br>Unser bester Rat: Investiert in jemanden, der:die Videos macht. Wegen unserer ganzen Ausgaben hätten wir das fast nicht gemacht, sehen uns die Videos heute aber öfter an als die Fotos. Gebt ein bisschen Geld für schöne Aufnahmen aus – die sind zeitlos, und diese Momente sind einzigartig. Die beste Investition!

Leah heiratete im Mai 2017


Rückblickend wünsche ich mir, ich hätte mehr Freund:innen zur Feier eingeladen, anstatt meine Familie meinen Eltern zuliebe zu priorisieren. Ich habe viel Geld für das Essen von Verwandten ausgegeben, die ich sonst nie zum Essen eingeladen hätte. Warum also zur Hochzeit?!

Unser bester Rat: Investiert in jemanden, der:die Videos macht. Wegen unserer ganzen Ausgaben hätten wir das fast nicht gemacht, sehen uns die Videos heute aber öfter an als die Fotos. Gebt ein bisschen Geld für schöne Aufnahmen aus – die sind zeitlos, und diese Momente sind einzigartig. Die beste Investition!
<strong><h2>Alex heiratete 2017</h2></strong><br>Ich wünschte, ich wäre bei meiner Schuhwahl etwas pragmatischer gewesen! Ansonsten war alles perfekt.<br> <br>Wir haben unsere Hochzeit mit einem Urlaub verbunden, weswegen wir das Budget auf Reise- und Hochzeitskosten aufteilen mussten. Das hieß, dass nur genug Geld für die Dinge übrig blieb, die wir uns unbedingt wünschten (obwohl das eine gute Sache war).<br> <br>Es ist wirklich wichtig, immer mit deinem:deiner Partner:in abzusprechen, was ihr euch wünscht, was ihr erwartet, <a href="https://www.refinery29.com/de-de/2021/06/10536768/geldfragen-in-einer-partnerschaft-tipps" rel="nofollow noopener" target="_blank" data-ylk="slk:wofür ihr mehr oder weniger ausgeben wollt" class="link rapid-noclick-resp">wofür ihr mehr oder weniger ausgeben wollt</a>, und so weiter. Außerdem solltet ihr im Hinterkopf behalten, <em>wer</em> das alles überhaupt bezahlt (und demnach die Hosen anhat). Mein Mann und ich wollten alles selbst bezahlen, weil wir wussten, dass meine Mum (die großzügig angeboten hatte, sich zu beteiligen) einen Dickschädel hat und sich unsere Hochzeit SEHR anders vorstellte (wir wollten 20 Gäste in Island – sie wollte 200 Leute in einer Kirche zu Hause und all ihre Freund:innen einladen). Meine Schwestern haben es alle anders gemacht (sprich: das Geld angenommen) und beschwerten sich dann darüber, dass Mum „die Führung übernommen hat“. Sie meint aber, dass sie ein Mitspracherecht haben sollte, wenn sie etwas bezahlt. Beide Seiten haben irgendwo Recht – aber genau auf sowas solltet ihr euch einstellen, wenn ihr Geld von anderen annehmt.

Alex heiratete 2017


Ich wünschte, ich wäre bei meiner Schuhwahl etwas pragmatischer gewesen! Ansonsten war alles perfekt.

Wir haben unsere Hochzeit mit einem Urlaub verbunden, weswegen wir das Budget auf Reise- und Hochzeitskosten aufteilen mussten. Das hieß, dass nur genug Geld für die Dinge übrig blieb, die wir uns unbedingt wünschten (obwohl das eine gute Sache war).

Es ist wirklich wichtig, immer mit deinem:deiner Partner:in abzusprechen, was ihr euch wünscht, was ihr erwartet, wofür ihr mehr oder weniger ausgeben wollt, und so weiter. Außerdem solltet ihr im Hinterkopf behalten, wer das alles überhaupt bezahlt (und demnach die Hosen anhat). Mein Mann und ich wollten alles selbst bezahlen, weil wir wussten, dass meine Mum (die großzügig angeboten hatte, sich zu beteiligen) einen Dickschädel hat und sich unsere Hochzeit SEHR anders vorstellte (wir wollten 20 Gäste in Island – sie wollte 200 Leute in einer Kirche zu Hause und all ihre Freund:innen einladen). Meine Schwestern haben es alle anders gemacht (sprich: das Geld angenommen) und beschwerten sich dann darüber, dass Mum „die Führung übernommen hat“. Sie meint aber, dass sie ein Mitspracherecht haben sollte, wenn sie etwas bezahlt. Beide Seiten haben irgendwo Recht – aber genau auf sowas solltet ihr euch einstellen, wenn ihr Geld von anderen annehmt.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

Meine offene Ehe zeigte mir: Ich bin nicht hetero

Tipps & Produkte für dein DIY-Hochzeits-Make-up

Wann heiraten? So lange sind Paare vor der Heirat

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.