80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe

·Lesedauer: 4 Min.

80 Prozent aller Frauen tragen einer Umfrage zufolge die falsche BH-Größe. Doch wie berechnet man die richtig?

Weißt du wirklich, welche BH-Größe du hast? Foto: Getty
Weißt du wirklich, welche BH-Größe du hast? Foto: Getty

Frauen kennen das. Du stehst in der Unterwäsche-Abteilung im Kaufhaus und kannst dich plötzlich nicht mehr an deine BH-Größe erinnern. Also schnappst du dir eine Handvoll (oder auch zwei) Seiden-, Baumwoll- und Spitzen-BHs und machst dich auf den Weg zu den Umkleidekabinen.

Nach langem An- und Ausziehen und Verrenken schnappst du dir einfach den, der "ungefähr passend aussieht" und gehst mit deiner hart erkämpften Eroberung zur Kasse. Erst als du dich für eine wichtige Veranstaltung anziehst, stellst du fest, dass dein Kauf entweder:

A) viel zu klein ist und an der Stelle drückt, wo der Rücken auf den Arm trifft, was zu einer unschönen kleinen Rolle führt, die sich unter deinem Outfit abzeichnet, oder

B) viel zu groß ist und wenig bis gar keinen Halt bietet, sodass du dich an deine Großtante erinnerst, die dich mit ihrem dicken Busen fast bewusstlos geschlagen hat, als sie dich Weihnachten umarmte.

Nun, Mädels, mit diesem Problem seid ihr nicht allein.

Eine von der Dessous-Marke Triumph in Australien durchgeführte Studie ergab, dass ganze 80 Prozent der Frauen die falsche BH-Größe tragen.

80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe. Foto: Getty/Yahoo
80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe. Foto: Getty/Yahoo

Klar, während des Lockdowns war das alles nicht so schlimm, denn viele trugen in dieser Zeit sowieso kaum BHs.

Aber jetzt, wo alle langsam aus ihren Blasen aus Jogginghosen und TV-Streaming auftauchen, ist es wieder Zeit für BHs – zumindest größtenteils.

Um uns bei der Rückkehr zur Normalität zu helfen und Passformprobleme zu bekämpfen, haben die Experten von Triumph eine einzigartige Studie zu Verbrauchertrends durchgeführt. Dafür analysierten sie über 280.000 Google-Suchbegriffe zum Thema BH für das Jahr 2021, um herauszufinden, wonach die Australier in Sachen Unterwäsche suchen und was wir jetzt wirklich wissen wollen.

Und wenn es darum geht, worüber wir uns unsicher sind, suchen wir nach den folgenden Fragen: Wie man die BH-Größe richtig misst und wie die BH-Größe tatsächlich funktioniert, wie ein BH sitzen sollte und wie wichtig es ist, zu verstehen, wie die individuelle Brustform die Passform beeinflussen kann und wie ein angepasster BH bei hängenden Brüsten helfen kann. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs!

Warum ist es so schwer, einen gut sitzenden BH zu finden?

Die meistgestellten Fragen wurden von Kate Minin, Expertin für BH-Anpassung, beantwortet. Sie kann auf über 25 Jahre Branchenerfahrung zurückblicken und hat bisher über 50.000 Frauen bei der Auswahl des richtigen BHs beraten.

"Der große Anstieg der Suchanfragen in diesem Jahr zu Sitz und Ausmessen gehen auf den Covid-Lockdown zurück", sagt Kate. "Die Frauen konnten keine Ladengeschäfte aufsuchen, um sich beraten zu lassen, also wollten sie sich selbst informieren, um den perfekt passenden BH zu finden."

Tatsächlich zeigen die Ergebnisse, dass die Suchanfragen nach BH-Maßen im Laufe des Jahres um 44 Prozent gestiegen sind.

"Unser Körper verändert sich auf natürliche Weise durch Veränderungen des Lebensstils und der Routine (Hallo Covid-19!), durch Menstruation und Schwangerschaft sowie durch regelmäßige Gewichtsschwankungen", so Kate weiter. "Manche Frauen bedenken nicht, wie diese Veränderungen die Brustform verändern können, was sich wiederum auf die Passform des BHs auswirkt."

Schlecht sitzende BHs können der Gesundheit schaden

Viele tragen weiterhin die gleiche BH-Größe, die sie schon seit Jahren haben, was ihrer allgemeinen Gesundheit und ihrem Wohlbefinden schaden kann. Schlecht sitzende BHs werden nicht nur als unbequem empfunden, sondern können auch der Gesundheit schaden, das Brustgewebe beeinträchtigen, Rückenschmerzen verursachen, die Körperhaltung beeinflussen und das psychische Wohlbefinden beeinträchtigen.

Leider wissen viele nicht, wie es sich anfühlt, einen gut sitzenden, stützenden BH zu tragen.

80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe
Ein schlecht sitzender BH kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Foto: Getty

"Ein gut sitzender BH ist etwas, das wir alle haben sollten, und sich wieder selbstbewusst in Bezug auf seinen BH und seinen Körper zu fühlen, sollte kein Geheimnis sein", fügt Kate hinzu.

80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe
Foto: Triumph Lingerie Australia

So findest du die perfekte Passform

Wenn dich keine Fachkraft beraten kann, hat Kate einige Tipps:

Unterbrustumfang

Die erste Messung ist die Messung des Unterbrustumfangs. Dabei muss es sich um eine genaue Messung handeln, da das Maßband nicht dehnbar ist wie ein BH. So erhalten wir eine ungefähre Schätzung der BH-Bandgröße – 70, 75, 80 usw. Die Messung sollte vorzugsweise über dem BH erfolgen, den du gerade trägst, kann aber auch über einem T-Shirt erfolgen, wenn es dir unangenehm ist, deine Kleidung auszuziehen.

Brustumfang

Die nächste Messung wird über der Brust vorgenommen. Hierfür muss das Maßband über dem vollsten Teil der Brust liegen. Es sollte aber locker gemessen werden. Stell dir vor, dass das Maßband zwischen deine Brüste fällt, um die richtige Größe möglichst genau zu ermitteln. Die Differenz zwischen dem Unterbrustumfang und dem Brustumfang ergibt dann die Körbchengröße (A, B, C, usw.).

Wenn nur die Großtante Zugang zu diesen wichtigen Informationen gehabt hätte ...

Susan Hicks

VIDEO: Klum im Glitzer-BH: Heidis Hans hat seinen großen Auftritt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.