Afrika-Cup in Kamerun: Mehrere Tote bei Massenpanik

Vor einem Achtelfinalspiel des Afrika-Cups am Montagabend ist es zu einer tödlichen Massenpanik gekommen. Mehrere Menschen starben im Gedränge vor den Toren des Stade d'Olembé in der kamerunischen Hauptstadt Jaunde. Ordner hatten die Tore geschlossen, nachdem die zugelassene Zuschauerkapazität erreicht worden war.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.