Werbung

Aktien Europa Schluss: Verluste - Inflationsdaten helfen Kursen nicht

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Donnerstag letztlich ihre verhaltene Vortagsentwicklung fortgesetzt. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 konnte seine zeitweisen Gewinne nicht festhalten und schloss 0,42 Prozent im Minus bei 4297,11 Punkten - exakt auf seinem Tagestief. Im traditionell schwachen Börsenmonat August verbuchte der Leitindex der Eurozone damit einen Verlust von 3,9 Prozent.

Der französische Cac 40 FR0003500008 zeigte am Donnerstag eine ähnliche Entwicklung wie der EuroStoxx 50. Er verabschiedete sich 0,65 Prozent tiefer bei 7316,70 Zählern aus dem Handel. Für den britischen FTSE 100 GB0001383545 der vortags immerhin ein knappes Plus ins Ziel gerettet hatte, ging es um 0,46 Prozent auf 7439,13 Zähler bergab.

Dass Inflationsdaten aus der Eurozone einem Experten zufolge für eine Zinspause der Europäischen Zentralbank (EZB) im September sprechen, half den Kursen nicht. Zudem drückten die schwindenden Kursaufschläge an den US-Börsen auf die Stimmung. Zur Vorsicht mahnte die Anleger wohl auch der an diesem Freitag anstehende, monatliche US-Arbeitsmarktbericht, der von großer Bedeutung für die dortige Geldpolitik ist.