Alex Jolig nach dem Unfall: Zuhause flossen die Tränen

Alex Jolig (55) ist endlich wieder zuhause. Nachdem er Mitte Juli bei einem Motorradunfall in Bayern schwer verletzt worden war, kehrte der Realitystar, der durch seinen Auftritt in der ersten deutschen Staffel von 'Big Brother' im Jahr 2000 bekannt wurde, in seine Wahlheimat Mallorca zurück.

"Erschöpft, aber unendlich erleichtert"

Seine Frau Britt hatte den Rücktransport mit einem Rettungsflieger organisiert. "Ich bin erschöpft, aber als wir gelandet sind, war ich unendlich erleichtert. Die Spannung fiel von mir ab, mir kamen auch ein paar Tränen, ich bin einfach glücklich, wieder zu Hause zu sein", gestand Alex gegenüber 'Bild'. Er weiß, dass er Britt viel zu verdanken hat: "Ich bin wirklich stolz auf meine Frau, gemeinsam gewinnen wir jede Schlacht!" Seine Frau ist sich klar, dass das Kapitel Unfall mit der Rückkehr in die Heimat noch lange nicht abgeschlossen ist.

Alex Jolig kann kaum sprechen

Alex Jolig stehen weitere Krankenhaus-Aufenthalte bevor."Jetzt beginnen für Alex die weiteren Untersuchungen. Insbesondere stehen MRT und CT an, um aufgrund der zahlreichen Rippenbrüche vor allem Einblutungen ausschließen zu können", erklärte Britt. Das Interview, welches ihr Mann gab, konnte dann auch nicht planmäßig zu Ende geführt werden. "Alex beißt die Zähne zusammen, aber er leidet extrem unter den Schmerzen, kann ja auch kaum sprechen, das strengt ihn alles sehr an."

Auf Instagram hatten Alex und Britt den Rückflug nach Mallorca dokumentiert. Neben seiner Frau dankte der Star auch den Fans, die ihn mit zahlreichen Genesungswünschen unterstützt hatten. "Ich bin jetzt erstmal glücklich und dankbar, wieder zuhause zu sein", schrieb Alex Jolig.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.