1 / 17

Cushnie

In Carly Cushnies Debüt-Show ohne Michelle Ochs, die die Marke Anfang des Jahres verließ, ging es bei Cushnie um die Unterstützung von Frauen, Body-Positivity und natürlich darum, ihre seidigen, sexy und zeitgenössischen Abendkleider in Szene zu setzen, für die die Marke bekannt geworden ist. Candice Huffine läuft für Cushnies Frühjahr 2019 Show während der New York Fashion Week über den Laufsteg. (Foto: Getty Images)

Alle Body-Positive-Momente der New York Fashion Week auf einen Blick

Die Body-Positivity-Bewegung gewinnt bei der New York Fashion Week weiteren Auftrieb.

Nachdem die CURVYcon bereits ihr zweites Jahr an der NYFW absolviert, sehen sich Plus-Size-Frauen in der Mode von Designern und Einzelhändlern in bisher nicht gekannter Weise repräsentiert.

Designer wie Christian Siriano, Becca McCharen-Tran von Chromat und Prabal Gurung ziehen alle Register, um Diversität und Body-Positivity zu fördern. Dieser Vorstoß wurde durch die Bekanntgabe einer historischen Partnerschaft zwischen dem Rat der Modedesigner Amerikas (CFDA) und dem Einzelhandelsgiganten Dia & Co noch betont. Die beiden schlossen sich mit fünf Designern, darunter Siriano, für die #TeeUpChange-Kampagne zusammen, und präsentierten fünf Body-Positive-T-Shirts. Der Erlös fließt in die Förderung der Diversitäts-Bildung der nächsten Gruppe aufstrebender Designer.

Plus-Size-Models wie Candice Huffine, Hunter McGrady, Paloma Elsesser, Marquita Pring und viele mehr sind während der NYFW und der CURVYcon in dieser Saison den Laufsteg entlang stolziert und haben auf diese Weise veraltete Klischees, wie ein Model im Jahr 2018 aussehen sollte, immer wieder zerstört.

In unserer Galerie sehr ihr alle Body-Positive-Momente der New York Fashion Week.

Julie Tong