'Alles was zählt': Cheyenne Pahde nimmt sich Auszeit

·Lesedauer: 1 Min.

Cheyenne Pahde (26) ist aus 'Alles was zählt' nicht mehr wegzudenken. Doch daran, dass sie bei der Daily Soap nicht dabei ist, werden sich ihre Fans vorerst gewöhnen müssen, denn die Schauspielerin gönnt sich nach fünf Jahren eine Auszeit.

"Eine megatolle Zeit gehabt"

Im RTL-Interview betonte der Star: "Die Entscheidung hab ich selbst getroffen, weil ich gemerkt habe, dass mir so eine Pause einfach für meine Familie gut tun würde." Sie wolle andere Sachen erleben, so Cheyenne weiter, und andere Luft schnuppern. Die Pause wird in die Handlung eingebaut: Ihre Serienfigur Marie Schmidt erhält ein Job-Angebot und kehrt ihrem vertrauten Umfeld — zumindest vorerst — den Rücken. "Ich hatte eine megatolle Zeit", lautet Cheyennes Fazit nach fünf Jahren. Sie habe so viele Menschen gelernt und Chancen bekommen. Doch jetzt sei es an der Zeit "ein kleines Päuschen zu machen."

Cheyenne Pahde ist hungrig aufs Leben

Konkrete Pläne für das so genannte Sabbatical hat Cheyenne Pahde noch nicht, zumindest keine, über die sie schon öffentlich spricht. Erste Kontakte habe sie aber bereits geknüpft. "Ich will jetzt einfach ein bisschen die Zeit genießen, auch mit meiner Family", erklärte die Schauspielerin weiter. Erstmal sollen Urlaub und Freisein angesagt sein. "Es gibt noch viele Dinge, die ich in diesem Jahr Auszeit machen und erleben will."

Vielleicht bleibt dann ja auch mehr Zeit fürs ausgiebige Tratschen mit Zwillingsschwester Valentina. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. "Seit 26 Jahren begleiten wir uns durch unser Leben. Wir besprechen alles miteinander", sagte Valentina kürzlich im 'Gala'-Interview. Dafür hat Cheyenne Pahde jetzt endlich mehr Zeit.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.