Allianz-Aktie mit 6 % Dividendenrendite: Unwetter Chance & Risiko zugleich?!

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) besitzt derzeit ca. 6 % Dividendenrendite sowie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von bereinigt ca. 10 bei einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von unter 1. Die Korrektur hat die Bewertung vergünstigt. Aber es hat auch andere, negative Aspekte gegeben. Structured Alpha zum Beispiel sind zwei Wörter, die den Investoren zuletzt nicht besonders positiv in den Ohren klingelten.

Trotzdem ist das operative Alltagsgeschäft weiterhin relevant. Die Allianz hat sich nun zu einem spannenden Thema geäußert: Nämlich den Unwettern. Ihrer Ansicht nach dürfte das Thema weitere Brisanz besitzen, aber womöglich auch Potenzial. Blicken wir auf die Details.

Allianz-Aktie und die Unwetter

Der vergangene Sommer 2021 mit den Rekordunwettern und einem Versicherungsschaden von 30 Mrd. Euro hat gezeigt: Unwetter und Starkregen haben eine große Bedeutung für die Versicherungswirtschaft. Die Allianz-Aktie ist davon natürlich nicht unbetroffen.

In einer neuen Studie erklärte der DAX-Versicherer nun, dass man damit rechne, dass die Bedeutung von Starkregen zum Beispiel steigen werde. So beobachte der Versicherer, dass Gewitterzellen mit Starkregen nicht mehr oder nur sehr langsam wandern. Dadurch würde eine große Regenmenge binnen kürzester Zeit eine Ortschaft treffen. Das Ergebnis, wie gesagt, hat es im letzten Sommer in einigen Regionen gegeben.

Für die Allianz-Aktie bedeutet das natürlich ein potenzielles Risiko. Einzelne Schadensfälle von 30 Mrd. Euro durch vereinzelte Unwetter mit einem versicherten Schaden von 8 Mrd. Euro können einzelne Geschäftsjahre härter treffen. Aber dadurch ergeben sich natürlich auch Chancen. Alleine diese Rechnung zeigt, dass ein hoher Anteil an Unwetter- oder Elementarschäden nicht versichert sind. Unwetter sind und bleiben für die Versicherungsbranche daher ein Wachstumsmarkt. Wobei es natürlich gilt, Risiken adäquat zu versichern.

Zu günstigen Konditionen

Die Allianz-Aktie ist und bleibt günstig bewertet. Wir haben eingangs gesehen, dass die Dividendenrendite mit fast 6 % vergleichsweise hoch ist, das Kurs-Gewinn-Verhältnis mit einem Wert um ca. 10 ebenfalls preiswert. Allerdings ist eine Kernfrage, woher das Wachstum kommen soll. Schließlich rechnet das Management mit einem moderaten Wachstum im mittleren, einstelligen Prozentbereich beim Ergebnis.

Vielleicht haben wir mit dieser Perspektive eine Antwort erhalten: Unwetter und Versicherungsschäden im Elementarbereich können eine Möglichkeit sein, um zu wachsen. Wenn die Allianz-Aktie solide Zuwächse, wie geplant, verzeichnet, dürfte die Bewertung jetzt zu preiswert sein. Aber, wie gesagt, es gilt, die Risiken adäquat einzukalkulieren.

Der Artikel Allianz-Aktie mit 6 % Dividendenrendite: Unwetter Chance & Risiko zugleich?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.