Alltagsfrage: Darum wurde Pink zur Mädchenfarbe

·Freie Autorin für Yahoo Style
Rosa war früher eine Jungenfarbe. (Symbolbild: Getty Images)
Rosa war früher eine Jungenfarbe. (Symbolbild: Getty Images)

Pink gilt heute ganz selbstverständlich als Mädchenfarbe. Das war nicht immer so. Früher war Rosa sogar oft Jungen vorbehalten. Der Wechsel geschah eher zufällig. Verantwortlich war vor allem ein Pink-Fan im Weißen Haus.

Mädchen tragen Rosa, Jungen Blau – diese Farbverteilung erscheint heute ganz selbstverständlich. Aber warum ist das so? Tatsächlich galten einst noch völlig andere Sitten. In früheren Jahrhunderten war es zum Beispiel noch nicht einmal üblich, Mädchen und Jungen in unterschiedlichen Farben zu kleiden. Kinder wurden einfach grundsätzlich in weiße Kleidung gesteckt. Der Grund: Lange Zeit konnte nur ungefärbte Baumwolle bei hohen Temperaturen gewaschen werden, um Flecken zu entfernen.

• Um heutzutage Flecken zu entfernen, gibt es einige Haushaltstipps

Jungen trugen früher Rosa

Neue Färbetechniken ermöglichten dann schließlich eine größere Auswahl bei der Farbe für Kinderbekleidung. Pastelltöne waren besonders beliebt. Allerdings hatten Eltern hier noch freie Auswahl. Vor allem in den USA galt Rosa sogar zeitweise als echte Jungenfarbe. Diese Sitte war besonders zwischen den Weltkriegen weit verbreitet. Mädchen wurden im Gegenzug besonders gern in hellblaue Kleidchen gesteckt.

Auch Barbie half dabei, Pink zur ultimativen Mädchenfarbe zu machen. (Bild: AP Photo)
Auch Barbie half dabei, Pink zur ultimativen Mädchenfarbe zu machen. (Bild: AP Photo)

Vor allem eine Frau scheint beim Siegeszug von Rosa als weibliche Farbe den Ausschlag gegeben zu haben: First Lady Mamie Eisenhower. Die Ehefrau des US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower war ein echter Rosa-Fan. Sie wählte im Januar 1953 für den Ball zur Amtseinführung eine Robe in zartem Puderrosa. Dieser Farbton wurde als “First Lady Pink” berühmt. Im selben Jahr war auch Hollywoodstar Marilyn Monroe in einem pinken Traumkleid im Hit “Blondinen bevorzugt” zu sehen.

Barbie-Pink erobert die Welt

• Zu Barbies 60. Geburtstag hat die Firma Mattel in Kooperation mit dem Hilton Hotel in Santa Fe eine Luxus-Suite in einen Barbie-Campingplatz verwandelt

Dann kam Barbie. Die Puppe eroberte ab 1959 weltweit die Kinderzimmer. Ihr Karton war anfangs im bekannten “First Lady Pink” gehalten. Später wechselte der Hersteller zum Signal-Pink. Spätestens mit Barbie waren Pink und Rosa als Mädchenfarben festgelegt.

Dank ihr wurde Pink langsam zur Mädchenfarbe:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.