Altes Läster-Interview von JLo sorgt wieder für Wirbel

Larissa Kellerer
Freie Autorin

Im Jahr 1997 spielte Jennifer Lopez die Hauptrolle in dem Film “Selena - ein amerikanischer Traum“ und heimste für ihre Darstellung der Tejano-Sängerin Selena Quintanilla-Pérez beinahe einen Golden Globe ein. Vermutlich ist JLo der Ruhm einst ein bisschen zu Kopfe gestiegen. Denn nun ist ein Interview aus dieser Zeit aufgetaucht, in dem die heute 50-Jährige zum Rundumschlag gegen ihre Schauspielkolleginnen Cameron Diaz und Gwyneth Paltrow ausholt. Und auch Madonna bekommt ihr Fett weg.

"Ich bin die Beste", sagt Jennifer Lopez. (Bild: Getty Images)

27 Jahre alt war Jennifer Lopez, als sie sich im Februar 1998 mit der Zeitschrift “Movieline” zum Gespräch am Hotelpool traf. Ein Jahr, nachdem sie mit dem Film “Selena - ein amerikanischer Traum“ das Kinopublikum begeisterte. In dem Interview, das gerade viral geht, hatte sie bereits mächtig viel Selbstvertrauen, rühmte sich mit ihrer beträchtlichen Begabung und sagte ganz unverblümt: “Ich bin die Beste.“

“Wenn Sie das Zeug dazu haben, gibt es nicht zu befürchten“, so JLo. “Wenn jemand es nicht hat, ist er unsicher. Ich hab dieses Problem nicht. Ich bin zwar nicht die beste Schauspielerin, die je gelebt hat, aber ich weiß, dass ich ziemlich gut bin.“

Auf Gwyneth Paltrow war Jennifer Lopez in dem damaligen Interview nicht gut zu sprechen (Bild: Getty Images)

Nach der ausführlichen Selbstbeweihräucherung teilte sie gegen ihre Kolleginnen aus, darunter Gwyneth Paltrow, die nur ein Jahr später den Oscar als “Beste Schauspielerin” gewinnen sollte.

“Sag mir, was sie gemacht hat? Ich schwöre bei Gott, ich kann mich an keinen Film erinnern, in dem sie war“, sagte Jennifer Lopez in dem Interview. “Manche Leute werden durch Assoziationen heiß gemacht. Ich habe mehr über sie und Brad Pitt gehört als jemals über ihre Arbeit.“

Jennifer Lopez: Riesenärger um ihren neuen Film “Hustlers”

Ein ähnliches Urteil fällte JLo über Cameron Diaz und nannte sie “ein glückliches Model, dem viele Möglichkeiten geboten wurden. Ich wünschte nur, sie hätte mehr damit gemacht.“

Das nächste Opfer der Läster-Attacke? Madonna, die 1996 die Hauptrolle in dem Drama “Evita“ gespielt hat: “Glaube ich, dass sie eine großartige Darstellerin ist? Ja. Glaube ich, sie ist eine großartige Schauspielerin? Nein. Schauspielern ist das, was ich tue.“

Größer wird es nicht: Shakira und JLo treten beim Super Bowl 2020 auf

Abschließend teilte Jennifer Lopez sowohl gegen Salma Hayek als auch gegen Claire Danes und Winona Ryder aus, von der sie ohnehin noch nie ein großer Fan gewesen sei. Autsch!

So sah Jennifer Lopez im Jahre 1998 aus (Bild: Getty Images)

Drei Jahre später, also im Jahr 2001, rechtfertigte sich die Sängerin gegenüber der “Vanity Fair” und sagte, dass sie falsch zitiert worden sei und ihre Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen worden wären.

Und als das Thema letztes Jahr erneut aufkam, erklärte JLo im Gespräch mit dem Radiosender “NPR”: "Es hat mir in dem Moment eine Menge Bekanntheit verliehen und dann haben sich viele Leute in der Branche wirklich geärgert."

Zudem bezeichnete sie das Interview als eine Art Lernerfahrung und sagte abschließend, dass sie nicht gewusst habe, dass ihre Worte die Menschen auf diese Weise beeinflussen könnten. Das nun schon wieder über ihr mehr als 20 Jahre altes Läster-Manifest gesprochen wird, darüber hat sich JLO bislang nicht geäußert …

VIDEO: JLo: Das sind ihre Beauty-Geheimnisse