Amber Heard über Johnny Depp: „Ich liebe ihn“

Amber Heard credit:Bang Showbiz
Amber Heard credit:Bang Showbiz

Amber Heard liebt Johnny Depp eigenen Angaben zufolge noch immer.

Die ‚Aquaman‘-Darstellerin verlor kürzlich den Gerichtsprozess gegen ihren Ex-Mann, der sie wegen Verleumdung verklagt hatte. Grund dafür war, dass sich Heard 2018 als Opfer häuslicher Gewalt bezeichnet hatte. Trotz ihrer Niederlage vor Gericht beteuert die Schauspielerin nun, dass sie nicht böse auf ihren Ex sei – ganz im Gegenteil.

„Ich liebe ihn. Ich habe ihn mit meinem ganzen Herzen geliebt und ich habe mein Bestes getan, damit eine tief zerrüttete Beziehung funktionieren konnte, aber das konnte ich nicht“, erklärt die 36-Jährige im Fernsehinterview mit der ‚Today‘-Show. „Ich wünsche ihm überhaupt nichts Schlechtes. Ich weiß, dass das wahrscheinlich hart zu verstehen ist oder es mag auch sehr einfach sein. Wenn du jemals jemanden geliebt hast, sollte es einfach sein.“

Dass sie derart viel Ablehnung erfuhr, könne die Schauspielerin bis zu einem gewissen Grad verstehen. „Ich bin kein gutes Opfer, ich verstehe es. Ich bin kein sympathisches Opfer, ich bin kein perfektes Opfer. Aber als ich aussagte, bat ich die Jury, mich als Menschen zu sehen“, so Heard.

Was ihr sehr zusetze, sei die Tatsache, dass sie nur von ihrem Recht Gebrauch machen wollte, ihre Meinung zu sagen. „Ich habe Angst, dass […] jeder Schritt, den ich unternehme, eine weitere Gelegenheit darstellt, mich zum Schweigen zu bringen“, klagt sie. „Das soll eine Verleumdungsklage tun; sie soll deine Stimme nehmen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.