Amandla Stenberg trägt Achselhaare zum Valentino-Dress

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Dramatischer Look: Im schwarzen Valentino-Kleid ließ die Schauspielerin Amandla Stenberg tief blicken. (Bild: John Phillips/Getty Images for BFI)

Amandla Stenberg sorgte bei der Europa-Premiere von “The Hate U Give” für Aufmerksamkeit: Die 19-jährige Schauspielerin präsentierte unrasierte Achseln zum Red-Carpet-Outfit. Fashion-Fauxpas oder emanzipierte Revolution?

Amandla Stenberg ist bekannt dafür, öffentlich für ihre Überzeugungen einzustehen. Insbesondere in Schönheitsfragen lässt sie sich keiner Zensur unterwerfen. Nachdem sie erst vor Kurzem einen Aufsatz über die Bedeutung von Haaren in der Identitätsfindung geschrieben hatte, gab die 19-jährige auf dem roten Teppich am Samstagabend ihr ganz persönliches Statement zum Thema Körperbehaarung ab.

Bei der Europa-Premiere von “The Hate U Give” trug die Schauspielerin ein bezauberndes Valentino-Kleid mit tiefem Ausschnitt und freiem Rücken. Das Red-Carpet-Styling krönte sie mit unrasierten Achseln. Ein Versehen? Keineswegs! Amandla postete später ein Bild bei Instagram, das bewies, dass es eine bewusste Entscheidung war, unrasiert zu bleiben: “#Drama #Achselhöhle” betitelte sie das Foto – im Bewusstsein, dass es immer noch Wellen schlägt, wenn sich eine Frau unrasiert auf einem solchen Event präsentiert.


Neben ein paar negativen Stimmen, die der Meinung waren, “Achselhaare sehen an niemandem gut aus!”, schätzten die meisten von Amandlas Instagram-Anhängern ihre Authentizität. “Es tut so gut, sich mit einer Berühmtheit identifizieren zu können”, kommentierte eine Person das Foto. Eine andere sah den soziologischen Hintergrund von Amandlas Auftritt und gratulierte ihr: “Ein guter Weg, Schönheitsstandards zu brechen.” Ein Benutzer rief sogar zur Revolution auf: “Freiheit der Achselhaare!”

Doch Amandla ist nicht der erste Star, der eine Lanze für Körperbehaarung bricht. Auch schon Paris Jackson, Bella Thorne und Halsey blieben in der Vergangenheit hin und wieder unrasiert.

Auch Paris Jackson kam bereits unrasiert zum Red-Carpet-Event: wie hier bei den MTV Video Music Awards 2017. (Bild: Jason LaVeris/FilmMagic)

Doch nicht jede Frau ist Fan von den eigenen Achselhaaren. Während ein Viertel der 16- bis 24-jährigen Frauen auf das Rasieren ihrer Achseln guten Gewissens verzichte, sei der Rest, laut “The Telegraph”, dagegen, die Achselhaare sprießen zu lassen. Inzwischen stutzten laut “Men’s Health” sogar etwa 68 Prozent der Männer ihre Achselhaare – und das, obwohl Achselhaare bei Männern für weniger Furore sorgen als bei Frauen.