Ann-Kathrin Götze: Warum das Model beim zweiten Baby entspannter ist

Lange wird es nicht mehr dauern, bis Ann-Kathrin Götze (33) und ihr Mann Mario (31) ihr zweites Kind begrüßen dürfen. Das Model ist mit einem Geschwisterchen für seinen dreijährigen Sohn Rome schwanger und sieht den erneuten Mutterfreuden gelassen entgegen.

"Kann nur entspannter werden"

"Ich bin da irgendwie entspannter…weil man glaub ich weiß, was passiert. Wir hatten damals das Worst Case Szenario und ich glaub, das kann nur entspannter werden", zeigt sich die Influencerin im Gespräch mit 'Gala' zuversichtlich. Rome war mehrere Wochen zu früh auf die Welt gekommen. Daher versteift sich Ann-Kathrin jetzt auch nicht so sehr auf den errechneten Geburtstermin — sie weiß genau, dass da eine Mange Spielraum ist. "Ich weiß, es kann alles anders kommen, daher geh ich da auch spontan mit um." Dennoch gibt es gerade aufgrund ihrer Schwangerschafts-Vorgeschichte natürlich einige Vorsichtsmaßnahmen, die sie ergreift — so ist gerade im jetzigen Stadium viel Ruhe angesagt, damit sich Baby Nr. 2 ein bisschen mehr Zeit lässt als Rome.

Ann-Kathrin Götze möchte keine weitere Frühgeburt

“Ich möchte das nicht noch einmal für das Baby", hatte Ann-Kathrin Götze schon vor wenigen Wochen in einer Fragestunde auf Instagram verraten. Daher lässt sie entsprechend Vorsicht walten:  “Es ist ein harter Start in dieses Leben und viele Wochen auf der Neugeborenen-Intensivstation und ich versuche mein Bestes, um diese Schwangerschaft bis zu den letzten Wochen durchzuhalten.” Im 'Gala'-Gespräch verriet die Frau des Nationalspielers Mario Götze übrigens auch, worauf sie besonders Appetit hat, seit sie wieder schwanger ist. "Das ändert sich von Monat zu Monat, das ist ganz lustig. Im Moment bin ich gerade in meiner Big-Mac-Phase", lachte Ann-Kathrin Götze.

Bild: picture alliance/dpa | Gerald Matzka