Vom Anstich bis zum großen Finale: Im TV gibt's die Wiesn für dahoam

Sarah Kohlberger
1 / 10

Vom Anstich bis zum großen Finale: Im TV gibt's die Wiesn für dahoam

Am 21. September startet das 186. Oktoberfest in München. Wem München zu weit weg und wem es auf der Theresienwiese zu voll ist, der kann die Wiesn auch vor dem Fernseher genießen ...

"O'zapft is!" Am Samstag, 21. September, ist es wieder soweit: Um genau 12.00 Uhr fällt der Startschuss für das 186. Oktoberfest. Im letzten Jahr vertilgten die Besucher in den zwei Wochen 124 Ochsen und insgesamt 7,5 Millionen Liter Bier - und das bei einem Bierpreis von 11,50 Euro pro Mass. Doch zum Oktoberfest gehören nicht nur überteuerte Verköstigungen und Partyrausch, sondern auch, und das ist wohl trotz allem noch immer das Geheimnis der Wiesn, eine folkloristische Stimmung, die weltweit einzigartig ist: farbenprächtige Umzüge mit Pferden und Kutschen, überschwänglich dekorierte Buden und Fahrgeschäfte oder elegante Trachten-Outfits. Es gibt viel zu sehen - und deshalb ist das Geschehen auf der Theresienwiese auch als TV-Event bestens geeignet. Wer das große Spektakel mitverfolgen will, ohne sich in das bunte Chaos zu stürzen, hat auch in diesem Jahr ausgiebig Gelegenheit dazu.

Los geht es auch im Fernsehen mit dem alljährlichen Anstich, wenn es wieder heißt: "O'zapft is!" Der BR überträgt direkt am Samstag, 21. September, live ab 11.00 Uhr von der Theresienwiese, wie der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter das erste Festbier zapft und damit das diesjährige Saufgelage eröffnet. Bis 13.25 Uhr führen die Moderatoren Christoph Deumling, Eva Mayer und Heike Götz durch die ersten Stunden des größten Volksfests der Welt. Dasselbe Programm ist ab 11.15 Uhr auch im Ersten zu sehen. Kurz davor wagt "Checker Tobi" im Ersten (ab 9.50 Uhr) den Oktoberfest-Check und beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen rund um die Wiesn. Woher kommt zum Beispiel eigentlich der Begriff "Wiesn"?

Am Sonntag, 22. September, überträgt das Erste ab 10.03 Uhr den traditionellen "Oktoberfest Trachten- und Schützenzug 2019" mit den Moderatoren Stefan Ametsbichler, Elisabeth Rehm und Roman Roell, der abends um 19.15 Uhr im BR wiederholt wird. Angeführt vom Münchner Kindl begeistert er das Publikum mit festlichen Kutschen, Pferden und Tracht.

Außerdem sendet der BR den ganzen Sonntag über spannende Wiesn-Sendungen: Um 11.15 Uhr zeigt Küchenchef Peter Kinner in "Kochgeschichten: Wiesn-Schmankerl unter der Bavaria", wie die Köstlichkeiten für die 16 Tage organisiert werden. Um 12.00 Uhr stürzen sich die Moderatoren Susanne Wiesner und Markus Tremmel auf der "Oidn Wiesn" wieder ins "Wiesn Frühschoppen" mit verschiedenen Gästen. Danach beschäftigt sich Constanze Lindner um 13.00 Uhr in "So klingt die Wiesn - Von Blasmusik bis Technobeats" mit der vielfältigen Wiesn-Musik. Und um 21.15 Uhr macht sich Filmemacher Klaus Röder in "Die normale Wiesn" auf die Suche nach dem Oktoberfest, das er als Kind kennengelernt hat - er erfährt dabei viele spannende Geschichten von Menschen, die wie er schon lange mit der Wiesn verbunden sind.

Blasmusik, Kücheneinblicke und viele Witze

Ein weiteres Highlight ist das "Wiesn Platzkonzert 2019": Moderator Michael Harles führt am Sonntag, 29. September, 11.00 Uhr, im BR, durch das traditionelle Blasmusikkonzert am Fuße der Bavaria. Im Anschluss um 12.00 Uhr geht es wieder zum beliebten "Wiesn Frühschoppen" mit Susanne Wiesner und Markus Tremmel, bevor es um 13.00 um einen ganz besonderen Ort geht: "Auf geht's beim Schichtl" erzählt die lange Tradition des ältesten Geschäfts auf der Wiesn, das in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert. Um 13.30 Uhr bummeln Claudia Finger-Erben und Tom Meiler in "Wir lieben Wiesn" durch die Menschenmassen.

Am Montag, 30. September, 22.00 Uhr, porträtiert der BR in "Lebenslinien: Das verflixte Wiesn-Jahr" den Wirt Günter Steinberg, der seit 1980 ein eigenes Zelt hat: das Hofbräuzelt. Gemeinsam mit seiner Frau Margot hat der heute 80-Jährige schon viele Höhen und Tiefen durchstehen müssen. Heute ist er glücklich in seinem Wiesn-Zelt, das er gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern führt. Etwas ganz Besonderes wagt auch der NDR: In dem Film "7 Tage... Oktoberfest" (Mittwoch, 2. Oktober, 23.50 Uhr) stürzen sich Anne Hinder, Patrick Lerch und Katharina Willinger als Kellner mitten in das Oktoberfest. Sie erhaschen tiefe Einblicke in den Arbeitsalltag der Servicekräfte - und teilen auch schockierende Erkenntnisse.

Wer die Wiesn kulinarisch schätzt, der ist bei "Bachmeiers Wiesn-Schmankerl" genau richtig: Der niederbayerische Spitzenkoch Hans Jörg Bachmeier präsentiert am Donnerstag, 3. Oktober, 15.00 Uhr, im BR, einen "kulinarischen Wiesn-Bummel". Ob Ochsenfetzensemmel oder Magenbrot: Er spaziert von Bude zu Bude, geht in die Bratereien und Küchen und blickt hinter die Kulissen der beliebten Köstlichkeiten. Vielleicht kann er den Köchen auch den ein oder anderen Geheimtipp entlocken ... Lustig geht es am Freitag, 4. Oktober, 22.05 Uhr, im BR zu: Alexander Herrmann empfängt in "Bayerns beste Witze - Wiesn-Spezial" verschiedene Menschen vom Oktoberfest, um festzustellen, wer von ihnen die besten Witze erzählt.

Live-Einblicke und das große Wiesn-Finale

Zusätzlich schaltet der BR immer montags bis freitags um 16.15 Uhr in dem Heimatmagazin "Wir in Bayern" live zum Oktoberfest. Außerdem sendet der Regionalsender münchen.tv wieder täglich ab 18.20 Uhr drei Stunden live von der Empore des Hofbräu-Festzelts. Und auch die ARD-Krimireihe "Tatort" steht mit den Kommissaren Batic und Leitmayr einmal mehr im Zeichen des beliebten Volksfests: Am Montag, 23. September, 21.45 Uhr, strahlt der HR die Folge "Die letzte Wiesn" (2015) aus, während der BR am Dienstag, 24. September, 20.15 Uhr, die "Tatort"-Folge "A gmahde Wiesn" (2007) wiederholt.

Am letzten Wiesn-Wochenende laden Susanne Wiesner und Markus Tremmel am Sonntag, 6. Oktober, um 14.00 Uhr, im BR wieder zum "Wiesn Stammtisch" ein, bevor um 15.00 Uhr der Bauchredner Sebastian Reich mit seiner hinreißenden Nilpferddame Amanda einen Wiesn-Bummel wagen. Um 20.15 Uhr kommt es dann zum Zapfenstreich: Der BR überträgt live das "Wiesn-Finale 2019" mit Moderator Tom Meiler, der den emotionalen Abschied vom Oktoberfest begleitet.