Apple ist nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt

Apple-Chef Tim Cook leitet nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt. (Bild: Apple / Chloe Sweet)
Apple-Chef Tim Cook leitet nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt. (Bild: Apple / Chloe Sweet)

Apple ist nicht mehr die Nummer eins: Der iPhone-Hersteller wurde am Mittwoch von einem saudi-arabischen Konzern als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst.

Seit Mittwoch ist Saudi Aramco das wertvollste Unternehmen weltweit. Der saudi-arabische Erdölkonzern überholte damit dank des jüngsten Anstiegs der Ölpreise Apple als bisherige Nummer eins. Laut CNN-Berichten ist der Energieriese derzeit etwa 2,43 Billionen US-Dollar wert - und hat somit den 2,37 Billionen Dollar schweren US-Konzern Apple vom Thron gestoßen.

Das Technologieunternehmen hatte in letzter Zeit mit großen Problemen in der Lieferkette zu kämpfen, insbesondere in China, wo mehrere Zuliefererfabriken vorübergehend von coronabedingten Sperren betroffen waren. Apples Produktions- und Logistikprobleme führten in den vergangenen Wochen und Monaten zu einem Einbruch an der US-Börse: Seit Ende März hat der Tech-Gigant knapp 17 Prozent eingebüßt. Am Mittwoch fiel der Apple-Kurs schließlich um fünf Prozent auf den tiefsten Stand seit Oktober, wodurch der Konzern nicht mehr gegen Saudi Aramco bestehen konnte.

Die Chancen dafür, dass Apple sich an die Spitze zurückkämpft, stehen allerdings nicht schlecht - immerhin soll in der zweiten Jahreshälfte voraussichtlich die iPhone-14-Generation erscheinen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.