Badetrends 2012: Auf die Länge kommt es an

Yahoo Lifestyle

Auf der Suche nach der perfekten Badehose gilt es zunächst, ein paar Basics zu checken. Sie sind schlank? Schlagen Sie bei gemusterten Stoffen zu. Sind Sie eher schwerer, dann setzten Sie auf Unifarben. Gummizug und Klettverschluss wirken immer billig. Greifen Sie lieber zu Shorts mit Reißverschluss, Bändern oder Druckknöpfen.



Massive Muckis: He-Man-Arme in sechs Wochen

Auf die Länge kommt es an

Wenn Sie nicht gerade an einem Triathlon teilnehmen: Keine Speedos. Und weil es doch immer wieder ignoriert wird: Wirklich, wirklich keine Speedos. Niemals. Aber auch der ultra-schlabberige Baggy-Style hat erst mal Pause. Medium-fit heißt das Zauberwort. Heißt konkret: Es sollte sich nichts abzeichnen, was nur Ihre Freundin kennt, Sie sollten aber auch nicht komplett in der Hose verschwinden. Jungs über 12 tragen außerdem kniefrei: „Eine Shorts sollte bitte nicht länger als rund 30 cm sein“, erklärt Helmut Buchheimer, Einkäufer beim Sportspezialisten SportScheck.

Klassisch bis verwaschen

Abgesehen von diesen Stileinschränkungen ist die Auswahl an Badetrends im Frühling/Sommer 2012 immens. „Im Trend bei den Herren sind weiterhin Karos und Streifen im Marine-Look“, verrät Heiner Unterstaller, Zentraleinkäufer bei SportScheck. Hauptsache keine Comicprints oder auffällige Logos! Während bei den Mädels Rüschen und Details angesagt sind, geht es bei den Jungs weniger verspielt zu. Neben den edlen Klassikern liegt der Used-Look voll im Trend. „Die Hose sieht oft verwaschen oder gebleacht aus. Wakeboarder und Surfer tragen Shorts in College- oder Camouflage-Optik“, so Buchheimer.

Die sind jetzt Trend: Sonnenbrillen 2012


Funktionalität mit Stil
Innovative Stoffe sorgen für ungewohntes Tragegefühl und Bewegungsfreiheit. Das ist vor allem für jene wichtig, die nicht nur auf der Badematte schick aussehen wollen. „Die Boardshorts haben eine Innenhose, eine sogenannte Kompressionsshort, die oft aus X-Static-Fasern ist und damit eine antibakterielle Wirkung hat. Speziell für Surfer liegen 2- und 4-Way Stretch Boardshorts im Trend“, weiß der Fachmann. Duftend und extrem flexibel: Die neuen Shorts sind so bequem, dass man sich auch im Alltag nicht von der neuen Buxe trennen will. Zum Glück liegen „Hybride Boardshorts“ voll im Trend. Die Hosen aus schnelltrocknenden, schwereren Stoffen machen auch auf der Straße eine coole Figur.

Gutes Gewissen ist trendy

Dieses Jahr zählen auch endlich innere Werte wie Umweltbewusstsein und nachhaltige Herstellung. „Recycling Polyester oder Organic Cotton sind die Stichworte für 2012“, heißt es bei SportScheck. Mit dem Label „1% for the planet“ kennzeichnen Hersteller ihren Einsatz für nachhaltige Umweltprojekte.











Jetzt Badehosen bei Nextag shoppen!