Beichtzeit bei "Promi Big Brother": Micaela Schäfer legt ein überraschendes Bekenntnis ab

Ungläubiges Staunen! Nicht über Micaela Schäfer, die ist (nicht nur) bei "Promi Big Brother" meistens nackt, sondern über ihr absolut schockierendes Bekenntnis! (Bild: SAT.1)
Ungläubiges Staunen! Nicht über Micaela Schäfer, die ist (nicht nur) bei "Promi Big Brother" meistens nackt, sondern über ihr absolut schockierendes Bekenntnis! (Bild: SAT.1)

Die Aufruhr um den Duftprofi, der verduftete? Geschenkt. Die Heulkrämpfe in der Garage und auf dem Dachboden? Überbewertet. Am siebten Tag von "Promi Big Brother" (SAT.) geschah etwas, das wirklich drastische Auswirkungen haben wird. Und damit ist nicht der Einzug eines neuen "Promis" gemeint ...

Man könnte meinen, die PBB-Bewohner hätten das Deutschland-Spiel gegen Japan gesehen, denn es wurde gar viel gejammert, gegreint und geflennt zwischen Garage und Dachboden. Nur die derzeitigen Luxus-Weibchen, Jennifer Iglesias (leider nicht verwandt oder verschwägert mit Julio oder - noch lieber - Enrique) und Micaela "Ich zeig's euch - und zwar alles!" Schäfer, stöhnen wollüstig, wenn sie zwischen dem prallgefüllten Kühlschrank und dem Whirlpool pendelten, in dem Micaela ihr prallstes Hobby mit allen Zusehern teilte: ihre Brüste.

Aber sonst? Oh Graus, oh Erbarmen in allen Etagen. Das lag aber nicht am freiwilligen Abgang von Jeremy Fragrance. Davon bekam das "Dutzend der Verlierer" (die in den nicht so luxuriösen Bereichen) nämlich erstmal gar nichts mit. Nach dem Motto "Man soll gehen, wenn's am schönsten ist" büxte der Parfümflüsterer, der vor allem sich (und nur sich) dufte findet, aus. Während er nur zehn Instaposts in den ersten Stunden danach absonderte, jammerten seine Fans, dass die Einschaltquote nun wohl abstürzen werde. Nein, beruhigt euch, Freunde des gepflegten Aromas, die waren schon unten, als der Duftfluencer noch oben (im Dachboden) war.

Die Reinwaschung der Walentina: Bei ihrer Rückkehr auf den Dachboden halfen ihre neuen Mitbewohner der Influencerin beim Haarewaschen. (Bild: SAT.1)
Die Reinwaschung der Walentina: Bei ihrer Rückkehr auf den Dachboden halfen ihre neuen Mitbewohner der Influencerin beim Haarewaschen. (Bild: SAT.1)

Walentina Doronina wird reingewaschen

Jeremy trauerten die wenigstens Bewohner nach. Hatten ja auch mit eigener Trauer genug zu tun. Walentina Doronina etwa, die nach kurzem Abstecher in die Garage von den Zuschauern gleich wieder auf den Dachboden befördert wurde. Über diesen Aufstieg wollte sich die Influencerin so gar nicht freuen und musste mühsam von den anderen Dachbodlern getröstet werden. Das von Tanja Tischewitsch ("Oh Mäuschen, brauchst du eine Umarmung?") initiierte Gruppenkuscheln kam beim Shampoo-Fan Walentina noch nicht so richtig an.

Aber die Säuberungsaktion, die Menderes ("Wir haben warmes Wasser, wir machen dich sauber.") anschob und Rainer Gottwald per Gieskanne umsetzte, hellte Walentinas wütliche Miene dann doch wieder auf. Und läuterte ihren Charakter! Denn als sie ein Date mit ihrem Freund Can Kaplan angeboten bekam, wollte sie diese Zweisamkeit zugunsten des Dachbodenteams opfern - denn der Preis für ihr Date wäre eine radikale Null-Diät für alle! Walentina ("Sorry, Schatz, ich liebe dich, aber ich bin Teamplayer!") erzählte ihren Dachgeschoss-Gefährten die Geschichte - und die überreden sie, doch zu gehen (Tanja: "Nur die Liebe zählt"), und sammelten schon mal die siffigen Konservendosen ein.

Grüner Daumen? Box-Manager Rainer Gottwald päppelte per Gieskanne das geknickte Pflänzchen Walentina wieder auf. (Bild: SAT.1)
Grüner Daumen? Box-Manager Rainer Gottwald päppelte per Gieskanne das geknickte Pflänzchen Walentina wieder auf. (Bild: SAT.1)

Doreen Steinert nervt, dass sie die anderen nervt

Blöd nur, dass das Date dann ziemlich daneben ging. Es durfte nur zwei Minuten dauern , die Turtelnden durften einander nicht berühren und turteln taten sie auch nicht. Sie haspelte hektisch von Liebe zu ihm und Leid auf dem Dachboden, er war nicht cool, sondern kalt und dachte praktisch: "Du musst aufpassen, was du sagst. Schalt nen Gang runter." Romantik? Kann der Can nicht so. Das "Ich dich auch" kam eher widerstrebend über seine Lippen. Walentinas Kopfkino dürfte über der Statusfrage ihrer Beziehung für die nächsten Tage pausenlos rattern.

Wie bei Doreen Steinert. Die war komplett durch. Sie war total genervt, am meisten von sich selbst: "Warum haben alle Spaß hier und ich sitz rum und heule?" Das tat sie. Ausgiebig. Und erst recht nach dem fiesen Garagen-Spiel "Heikle Fragen". Die VUPs mussten anonym Fragen beantworten. Und bei "Wer nervt am meisten?" bekam Doreen die meisten Stimmen. Da war's dann mit dem spärlichen Rest der Fassung aber blitzschnell vorbei. "Ich schaff' das nicht", greinte die Ex von Sido.

Immerhin: Auch Doreen hatte mal Glück. Sie gewann im sportlichen Duell gegen Sam Dylan und durfte, während er auf den Dachboden zurück schlurfte, im Luxus einziehen, wo es ihr angesichts dessen sofort erneut die Fassung raubte: "Ach, du heilige Madonna!"

Die Garagen-Crew musste sich "heiklen Fragen" stellen. Kleines, fieses Spiel  mit großer Wirkung, wie sich zeigen sollte. (Bild: SAT.1)
Die Garagen-Crew musste sich "heiklen Fragen" stellen. Kleines, fieses Spiel mit großer Wirkung, wie sich zeigen sollte. (Bild: SAT.1)

Catrin Heyne: Die Frau in Weiß ersetzt den weisen Verdufteten

Tränen hier, totale Überdrehtheit dort. Tanja Tischewitsch tänzelte und plapperte im Dachboden wie ein Duracell-Häschen. Das stieß Menderes sauer auf, weil Tanja ihn wegen Mädchen, Beziehungen und Kindern löcherte. "Ich will das privat halten. Ich mag das nicht", mimimite er. Erst, als kurz eine Michael-Jackson-Melodei ertönte und Menderes einen Hauch von Moonwalk zeigen konnte, lächelte er wieder entspannter.

Lächelnd schwebte auch die Ersatzfrau von Jeremy Fragrance ins Haus - und zwar gleich ins Luxus-Löftchen. Das passte auch zu Catrin Heyne, die schon dank des weißen Gewandes angenehm in Fragrances Fußspuren schlüpfte. Auch von der Einstellung her haut es hin: "Ich freu mich wie ein Schnitzel. Ich lach' die ganze Zeit. Wenn ich keine Ohren hätte, würd ich im Kreis lachen." Schön. "Ich hab halt nen ziemlich Dachschaden." Bingo.

Doreen Steinert vergoss bittere Tränen, weil sie von einigen Mitbewohnern als "nervig" bezeichnet wurde. (Bild: SAT.1)
Doreen Steinert vergoss bittere Tränen, weil sie von einigen Mitbewohnern als "nervig" bezeichnet wurde. (Bild: SAT.1)

Noch ein Schock: Morgen fliegt der/die Erste raus!

Catrin Heyne ist ein angeblich 38-jährigen bekennendes "Ossi-Mädchen", das in der Schweiz lebt, dort eine Solarium-Kette leitet, mal bei "Goodbye Deutschland" war und seither "geil auf Teefau" ist. Sie ist putzig-witzig, quasslerisch ähnelt sie Tanja Tischewitsch, körperlich ist sie eher eine Busenfreundin von Micaela Schäfer, die von Catrin auch gleich als "Nachtschnecke" begrüßt und herzlich geknuddelt wurde.

Eben jene Micaela sorgte für das späte Highlight. Beim Talk mit Luxus-Kollegin Jennifer Iglesias, der so offen war wie Micaelas Brüste mit den künstlichen Areole (Brustwarzenhöfe) in Kussmundform, erzählte Micaela leichthin Dramatisches. Zumindest für den Berufszweig der Schönheitschirurgen. Sie liebe zwar die Veränderung, kündete La Schäfer, aber: "Mit den OPs bin ich durch!" Sie lächelte. Aber so manchem Beauty-Doc in Micaelas Kontaktliste fiel entsetzt das Botox aus dem Gesicht. Da gab's sicher viele Tränen.

Morgen fließen die wieder bei anderen: Morgen voten die Zuschauer den/die erste/n raus. Nur Menderes nicht, der ist safe.

Katy Karrenbauer fand das Abstimmungsergebnis zu Doreen Steinerts Ungunsten auch nicht so prickelnd. (Bild: SAT.1)
Katy Karrenbauer fand das Abstimmungsergebnis zu Doreen Steinerts Ungunsten auch nicht so prickelnd. (Bild: SAT.1)