Beliebte Zitrusfrüchte: Mandarine oder Clementine: Welche Frucht ist gesünder?

·Lesedauer: 2 Min.

Mandarinen und Clementinen sind ein typisches Obst in der Winterzeit. Beide Früchte sehen ähnlich aus, duften gut, schmecken saftig. Trotzdem gibt es ein paar Unterschiede.

Mandarine oder Clementine? Es gibt mehrere kleine Unterschiede
Mandarine oder Clementine? Es gibt mehrere kleine Unterschiede
© Anna Mente

Mandarinen, Clementinen und Orangen sind beliebte Winterfrüchte und wandern während der Saison nahezu bei jedem Einkauf in den Wagen. Orangen lassen sich aufgrund ihrer Größe gut von Mandarinen und Clementinen unterscheiden, doch bei letzteren wird eine Unterteilung dann schon zu einer Herausforderung. In Deutschland werden außerdem die Bezeichnungen oft gleichbedeutend genutzt. Auch im Handel werden in der EU-Klasse Mandarinen und Clementinen unter dem Begriff "Mandarinen" zusammengefasst. Wir erklären Ihnen, anhand welcher Merkmalen Sie Mandarinen von Clementinen abgrenzen können und verraten außerdem, welche orangefarbenen Minis gesünder sind.

Wie erkennt man eine Mandarine? 5 Merkmale

Das Fruchtfleisch ist orange

Das Fruchtfleisch der Mandarine ist saftig orange, im Gegensatz dazu ist das Fruchtfleisch der Clementine eher heller und gelborange.

In der Mandarine stecken viele Kerne

In der Mandarine sind viele Kerne zu finden, wohingegen die Clementine keine bis wenige Kerne besitzt.

Die Mandarinenschale ist dünn

Die Schale der Mandarine ist sehr dünn. Auf diese Weise lässt sie sich zwar leichter schälen, es kann jedoch auch leicht zu Druckstellen und schnellerem Austrocknen kommen. Clementinen haben eine verhältnismäßig dicke Schale und bieten damit auch einen guten Schutz vor Kälte und Austrocknung. Daher können Sie die Früchte auch bis zu zwei Monate lagern, während Mandarinen nur bis zu zwei Wochen lang frisch bleiben.

Die Anzahl der Segmente ist bei Mandarinen festgelegt

Auch im Aufbau unterscheiden sich Mandarinen und Clementinen. Während das Fruchtfleisch Ersterer in genau neun Segmente unterteilt ist, ist die Anzahl der Segmente bei Clementinen recht variabel und schwankt zwischen acht und zwölf.

Mandarinen können herb schmecken

Mandarinen sind aromatischer, können allerdings manchmal ein bisschen herb und sauer sein. Clementinen sind außerordentlich süß, dafür allerdings auch weniger aromatisch als Mandarinen.

Mandarine oder Clementine - welche Frucht ist gesünder?

Fest steht: Außerordentlich gesund sind beide Früchte. Clementinen haben allerdings einen höheren Gehalt an Vitamin C. Bei einem Verzehr von 100 Gramm Clementinen nehmen wir etwa 54 Milligramm Vitamin C zu uns. Mandarinen liefern bei gleicher Menge nur 30 Milligramm Vitamin C. Auch was den Folsäuregehalt angeht, übertrifft die Clementine die Mandarine. Bei einem Blick auf die Kalorien geht die Clementine ebenfalls als Gewinner hervor: Während Mandarinen auf circa 50 Kilokalorien (kcal) pro 100 Gramm kommen, liefern Clementinen nur 46 Kilokalorien pro 100 Gramm.

Verwendete Quelle: geo.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.