Schock über uneheliches Kind im belgischen Königshaus

Belgiens ehemaliger König Albert II musste jetzt bestätigen, dass er Vater eines unehelichen Kindes aus einer Affäre ist, die er vor 51 Jahren hatte. Delphine Boël hatte bereits vor 10 Jahren gefordert, dass er die Vaterschaft anerkennt. Allerdings hatte Albert sich geweigert einen DNA-Test zu machen und tat dies schließlich nur, nachdem ein Gericht ihn im letzten Jahr dazu verpflichtet hatte und eine Weigerung mit einem Bußgeld von 5.000 Euro täglich geahndet worden war.

Der ehemalige König von Belgien, Albert II hat zugegeben, dass er Vater eines Kindes aus einer Affäre ist. Foto: Getty Images

Albert unterzog sich schließlich im Mai letzten Jahres einem Vaterschaftstest und verkündete gestern, dass er mittlerweile „akzeptiert hat, dass Delphine Boël sein viertes Kind ist.“ In einer Stellungnahme, die durch seine Anwälte veröffentlicht wurde, sagte Albert, dass er: „vom Ergebnis des DNA-Tests“ und „den wissenschaftlichen Schlussfolgerungen, die darauf deuten, dass er der biologische Vater von Frau Delphine Boël ist“ erfahren habe.

Mexit: Dieses Mitglied des Königshauses ersetzt Harry und Meghan

Marc Uyttendaele, Delphine Boëls Anwalt, sagte in einem Interview mit dem Fernsehsender RTL: “Ihr Leben ist wegen ihrer Suche nach ihrer Identität ein langer Alptraum gewesen. Sie hatte einen biologischen Vater, der sie eiskalt abwies, als seine Vaterschaft an die Öffentlichkeit gelangte.“

Delphine Boël führte mit dem ehemaligen König einen Rechtsstreit, der die letzten zehn Jahre andauerte. Foto: Getty Images

König Albert II dankte im Jahr 2013 aus gesundheitlichen Gründen ab und gab die Krone an seinen Sohn Philippe weiter. Delphine, die Künstlerin ist, meldete die ersten Vaterschaftsansprüche im Jahr 2005 in einem Interview an, aber leitete erst 2013 rechtliche Schritte ein, nachdem Albert abgedankt und seine Immunität verloren hatte. Ihre Mutter, die Aristokratin Sybille de Selys Longchamps, hatte mit Prinz Albert von 1966 bis 1984 eine Affäre, während er mit Königin Paola von Belgien verheiratet war.

König Albert II dankte 2013 aus gesundheitlichen Gründen ab und reichte die Kröne an seinen Sohn Philippe weiter. Foto: Getty Images

Delphine hat jetzt Bestätigung, dass Albert ihr Vater ist. Damit hat sie offiziell Anspruch auf den Prinzessinnen-Titel und einen Anteil am Erbe des Königs, wenn dieser verstirbt.

Sarah Carty