Dieser Biotech-CEO versucht, das Altern umzukehren – Alles, außer drei Dinge, hat er aus seinem Schlafzimmer verbannt

Ein Biotech-CEO, der versucht, den Alterungsprozess umzukehren, hat fast nichts in seinem Schlafzimmer. "Keine Arbeit, keine Lektüre", sagt er. - Copyright: Magdalena Wosinska
Ein Biotech-CEO, der versucht, den Alterungsprozess umzukehren, hat fast nichts in seinem Schlafzimmer. "Keine Arbeit, keine Lektüre", sagt er. - Copyright: Magdalena Wosinska

Biotech-CEO Bryan Johnson – ihr kennt ihn vielleicht als den Tech-Unternehmer, der jedes Jahr Millionen für Langlebigkeitsbehandlungen ausgibt – verbringt seine Nächte in einem Schlafzimmer, das bis auf drei Ausnahmen völlig leer ist.

Die einzigen Gegenstände in seinem Schlafzimmer sind sein Bett, ein Laser-Gesichtsschutz - zur Faltenreduzierung - und ein Gerät, das er an seinen Genitalien anbringt, um seine nächtlichen Erektionen zu messen, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Profil des "Time Magazine" über Johnson. Johnson erklärte, dass nächtliche Erektionen ein Indikator für das biologische Alter sind.

"Ich schlafe nur hier drin. Keine Arbeit, keine Lektüre", sagte Johnson zu Charlotte Alter vom "Time Magazine".

Zur Erläuterung seiner nächtlichen Routine: Der Biotech-CEO geht um 20.30 Uhr ins Bett und beginnt den Tag vor sechs Uhr morgens. Zu seiner Abendroutine gehört die Verwendung von CeraVe-Produkten und das Zusammensein mit seinem Sohn vor dem Schlafengehen, wie aus einem Video hervorgeht, das er im Mai auf seinem YouTube-Kanal veröffentlichte.

Der Rest von Johnsons Haus ist nicht ganz so karg wie sein Schlafzimmer. Dazu gehören ein Fitnessstudio mit einer raumhohen Tapete, auf der ein Wald abgebildet ist, Bücherregale voller Biografien – unter anderem über Napoleon und Ben Franklin – und eine Infrarot-Therapielampe, mit der Johnson laut Profil die Sonneneinstrahlung imitiert.

Johnsons experimenteller Versuch, seinen 46 Jahre alten Körper in den eines 18-Jährigen zu verwandeln, besteht jedoch nicht nur aus einer merkwürdigen Schlafanordnung. Seine Routine zur Optimierung seiner Gesundheit, Project Blueprint, kostet bis zu zwei Millionen Dollar (1,9 Millionen Euro) pro Jahr.

Seine Routine umfasst die tägliche Einnahme von über 100 Pillen, das Tragen einer Kappe, die rotes Licht auf seine Kopfhaut projiziert, eine strenge Diät, hochintensives Training und eine aggressive Messung des Alters seines Körpers – durch Bluttests, Ultraschalluntersuchungen, MRTs und Darmspiegelungen.

Johnsons Ansatz zur Umkehrung des Alterungsprozesses hat erhebliche Kontroversen ausgelöst. Wissenschaftler erklärten im Februar im Gespräch mit Marianne Guenot und Lloyd Lee von Insider, dass viele Aspekte seiner Routine unklare gesundheitliche Vorteile haben.

Im Juli sagte Johnson, dass er einen umstrittenen Teil seiner Routine – den Erhalt von Blutplasmatransfusionen von seinem Sohn im Teenageralter – einstelle, weil er "keinen Nutzen" darin sehe.

investieren 18
investieren 18

Natürlich ist Johnson nicht der Einzige auf der Suche nach dem Geheimnis der Langlebigkeit.

Immer mehr der reichsten Unternehmer der Welt investieren ihr Vermögen in die Verlängerung der menschlichen Lebensspanne. Dazu gehören Sam Altman, der 180 Millionen Dollar (168 Millionen Euro) in ein Biotech-Unternehmen investiert hat, das "die gesunde menschliche Lebensspanne um zehn Jahre verlängern" soll, und Peter Thiel, der 3,5 Millionen Dollar (umgerechnet rund 3,3 Millionen Euro) an eine gemeinnützige Organisation gespendet hat, die sich dafür einsetzt, dass "90 bis 2030 das neue 50" wird.

Johnson reagierte nicht sofort auf eine Anfrage von Insider, die außerhalb der regulären Geschäftszeiten gesendet wurde, um einen Kommentar abzugeben.

Lest den Originalartikel auf Englisch hier.