Bizarrer Preis: Eishockey-Spieler bekommt AK-74

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Der russische Eishockey-Torhüter Saveli Kononov hat aufgrund seiner Leistung als Man of the Match einen bizarren Preis erhalten. Der Klub überreichte ihm eine Ak-74.

Der russische Klub Izhstal Izhevsk hat seinem Goalie eine AK-47 übergeben. (Bild: Getty Images)

Die bizarre Verleihung ist Gegenstand eines Twitter-Video, das aktuell die Runde in den sozialen Netzwerken macht. Darin ist einer der Manager zu sehen, wie er mit der Waffe in die Sportlerkabine kommt.

Nach einigen lobenden Worten überreicht er die Waffe erst an einen Mitspieler Kononovs, der die AK-74 dann an den Torhüter weiterreicht. Dieser posiert stolz mit dem automatischen Sturmgewehr.

Der Goalie war beim Spiel seiner Mannschaft Izhstal Izhevsk gegen Chelmet mitentscheidend für den 3:2-Sieg gewesen. Warum der Torhüter ausgerechnet eine Ak-74 verliehen bekam, ist aktuell noch unbekannt.

Fakt ist aber, dass sich gerade im Eishockey die merkwürdigen Preise häufen. Die Carolina Hurricanes zum Beispiel überreichten zuletzt eine Axt, während die New York Rangers einen “Broadway Hut” als Preis an Goali Henrik Lundqvist ausgaben.

Das könnte Sie auch interessieren: