Ich bleibe dabei: Die Allianz-Aktie bei 6 % Dividendenrendite ist ein Kauf

Gewitterwolken
Gewitterwolken

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) mit 6 % Dividendenrendite? Für mich ein klarer Kauf. Im Endeffekt ist die Gesamtkomposition aus Bewertung, Dividende, Aussichten und vielem mehr derzeit attraktiv. Es spricht wenig gegen langfristig orientiert steigende Renditen.

Das möchtest du in Langform? Warum nicht. Hier sind meine Gründe, warum die Allianz-Aktie eine gute Chance besitzt, bei 6 % Dividendenrendite den breiten Markt hinter sich zu lassen.

Allianz-Aktie: Es geht um mehr als 6 % Dividendenrendite

Das Kalkül dieser Investitionsthese ist eigentlich ziemlich simpel. Im Moment mag die Allianz-Aktie zwar ihre kleinen, individuellen Problemchen haben. Das Abschreiben des Russland-Geschäfts oder auch die Structured-Alpha-Affäre, die doch sehr teuer gewesen ist. Aber das Kerngeschäftsmodell ist und bleibt intakt und so stark, dass die Dividende leistbar sein sollte. Auf bereinigter Basis dürfte das Ausschüttungsverhältnis zuletzt schließlich zwischen 50 und 60 % gelegen haben.

Das heißt, dass die 6 % Dividendenrendite in gewisser Weise so etwas wie ein Sicherheitspuffer und eine konstante Rendite darstellen. Kürzungen ausgeklammert. Aber das Management spricht von auch in Zukunft konstanten bis moderat wachsenden Dividenden. Genau das ist der springende Punkt: Es gibt die Chance auf ein deutliches Mehr an Rendite als bloß die Dividende.

Wenn das Management der Allianz-Aktie ein moderates Wachstum beim Ergebnis erzielen kann, so sollte sich auch die Dividendenprognose erfüllen. Hier heißt es, dass es mindestens ein Dividendenwachstum von 5 % in jedem einzelnen Jahr geben soll. Überraschen würde es mich daher nicht, dass die jetzige Dividendenrendite von 6 % (bei einem Aktienkurs von 180 Euro je Aktie) im nächsten Jahr bei mindestens 6,3 % läge und die Tendenz weiter steigend wäre.

Vergessen dürfen wir schließlich auch nicht, dass steigende Zinsen bei der Allianz-Aktie das Renditepotenzial auf die Kapitalanlagen verbessern können. Zwar kann die Inflation auch dazu führen, dass die Verbraucher mehr und mehr ihre Versicherungsverträge hinterfragen oder reduzieren. Trotzdem: Ein gewisses Risiko gibt es immer.

Günstig!

Die Allianz-Aktie ist jedoch günstig bei einer Dividendenrendite von 6 %. Auf einem Aktienkurs von 180 Euro je Aktie dürfte das Kurs-Gewinn-Verhältnis bereinigt um Sondereffekte bei ca. 10 liegen. Außerdem wird die Aktie jetzt unter ihrem Buchwert gehandelt, wobei hier abzuwarten bleibt, wie sich die Abschreibungen und Auszahlungen von Schadensersatz in den USA für die Structured Alpha Fonds auswirken.

Aber im Zweifel gilt: Es ist eine Menge eingepreist in das Bewertungsmaß der Allianz-Aktie. Wenn wir bedenken, dass außerdem die Dividende und das Ergebnis je Aktie weiter klettern, so ist das ein interessantes Setting.

Der Artikel Ich bleibe dabei: Die Allianz-Aktie bei 6 % Dividendenrendite ist ein Kauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.  

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.