5 Beauty-Tricks, die wir von Julia Roberts lernen können

Über 20 Jahre ist es her, dass Julia Roberts mit „Pretty Woman" über Nacht weltberühmt wurde. Wenn man sich aktuelle Bilder des Hollywood-Stars ansieht, ist es kaum zu glauben, dass die Schauspielerin inzwischen 43 Jahre alt und längst dreifache Mutter ist, denn sie sieht fast schöner aus denn je. Wie sie das macht? Wir verraten ihre fünf Beauty-Geheimnisse zum Nachmachen.

Ihr Lächeln ist Julia Roberts' Markenzeichen (Bild: Getty Images)
Ihr Lächeln ist Julia Roberts' Markenzeichen (Bild: Getty Images)

1. Ihr unwiderstehliches Lächeln
Wenn sie lacht, geht die Sonne auf: Das unwiderstehliche Lächeln ist Julia Roberts' Markenzeichen. Und die Tatsache, dass sie das heute noch genauso gut kann wie zu Beginn ihrer Karriere vor 20 Jahren, ist der Beweis, dass Botox für sie nicht in Frage kommt. Natürlichkeit siegt!

Die gründliche Reinigung der Beisserchen ist für das Roberts-Lächeln natürlich Pflicht. Hierfür täglich Zahnseide nutzen und mindestens einmal im Jahr ab zum Doc zur gründlichen Zahnreinigung. Dass so ein Strahlen nur funktioniert, wenn es Herzen kommt, versteht sich von selbst.

Schwerer Wochenstart: Montags wird vor 11.16 Uhr nicht gelächelt

Ob dunkel oder hell: Ihre Haare sind stets top gepflegt (Bild: Getty Images)
Ob dunkel oder hell: Ihre Haare sind stets top gepflegt (Bild: Getty Images)

2. Ein glänzender Auftritt
Mahagoni oder Weizenblond: Julia Roberts liebt Veränderungen in Sachen Haarfarben. Dabei setzt die 43-Jährige allerdings immer auf Natürlichkeit. Die Tönungen schmeicheln ihrem Teint und wirken zu Augenbrauen und Augenfarbe stets stimmig. Die Haare trägt sie am liebsten offen und legt sie mit einem Glätteisen in sanfte Wellen. Als perfektes Finish eine haselnussgroße Portion Glanz-Cream (gibt es u.a. von Kiehl's, L'Oréal oder John Frieda) im Haar verteilen.

Zu schön, um wahr zu sein: Werbebilder von Julia Roberts verboten

Auch in Sachen Nagelpflege setzt Julia Roberts auf Natürlichkeit (Bild: Getty Images)
Auch in Sachen Nagelpflege setzt Julia Roberts auf Natürlichkeit (Bild: Getty Images)

3. Natürlichkeit bis in die Fingerspitzen
Julia Roberts mit neongelben Fingernägeln? Kann man sich nicht vorstellen. Denn die Schauspielerin bleibt ihrem Motto „Weniger ist mehr" in allen Bereichen treu — auch in Sachen Fingernägel. Perfekt manikürt, setzt sie lediglich auf einen Pflegelack mit High-Gloss-Effekt (gibt es u.a. von Anny, Essie oder Nivea ) — und sieht damit glamouröser aus als so mancher Star mit bunten Krallen.

Bildergalerie: Das sind die aktuellen Nagellack-Trends der Stars

Schlichtes Understatement: Im Sommer dürfen Nägel wieder natürlich sein

Die Augenbrauen von Julia Roberts sind perfekt in Form gebracht (Bild: Getty Images)
Die Augenbrauen von Julia Roberts sind perfekt in Form gebracht (Bild: Getty Images)

4. Der perfekte Gesichtsrahmen
Augenbrauen bilden den Rahmen eines jeden Gesichts. Julia Roberts war dem Dior- und Prada-Trend der buschigen Augenbrauen weit voraus. Ganz ohne Pflege geht es aber bei diesem Natural-Look natürlich auch nicht: Mit der Pinzette feine Härchen unterhalb der Brauen entfernen und mit einer Augenbrauenbürste in Form bringen.

Bildergalerie: Mit diesen Werbeverträgen verdienen die Stars Millionen

Roberts setzt auf dezentes Make-up, um ihre natürliche Schönheit zu unterstreichen (Bild: Getty Images)
Roberts setzt auf dezentes Make-up, um ihre natürliche Schönheit zu unterstreichen (Bild: Getty Images)

5. Dezentes Make-up
Ob auf dem Red Carpet oder im alltäglichen Leben: Julia Roberst unterstreicht ihre Schönheit gekonnt, setzt dabei aber immer auf ganz natürliche Töne, die ihrem Teint am besten schmeicheln. Pfirsichfarbenes Rouge, dezenter Lipgloss, leicht schimmernder Lidschatten und schwarze Wimperntusche: Fertig! So leuchtet das Gesicht wie frisch aus dem Urlaub.

Bildergalerie: Vanity Fair hat die 10 best gekleideten Damen 2011 gewählt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.