Die zehn größten Lügen beim Online-Dating

glutamat
Lifestyle - Leben

Stattliche Körpergröße, Waschbrettbauch, dunkle Haare und blaue Augen — sein Dating-Profil klingt einfach zu gut, um wahr zu sein? Dann ist es das wahrscheinlich auch! Ganze 80 Prozent der Singles machen bei ihrer Online-Partnersuche falsche Angaben, was die Körpergröße, das Gewicht oder das Alter betrifft. Dies belegt eine aktuelle US-Studie, durchgeführt von Forschern der Universität von Wisconsin-Madison und der Cornell Universität. Wir verraten Ihnen die Top-10-Schummeleien, die Sie schon beim Lesen stutzig machen sollten.

Sein Dating-Profil klingt zu gut um wahr zu sein? Dann ist es das wahrscheinlich auch (Bild: thinkstock)


Die Größe

Frauen bevorzugen von Natur aus starke, hochgewachsene Männer vom Typ Beschützer. Das wissen auch die Herren der Schöpfung  und selbst Statistiken belegen: Je größer der Mann, desto größer auch seine Chance beim anderen Geschlecht. Auch für Frauen hat sich seit einer Weile das Schönheitsideal endlos langer Beine durchgesetzt. Kein Wunder also, dass auch sie sich in ihrem Dating-Profil gerne mal den einen oder anderen Zentimeter dazuschummeln. Spätestens bei der ersten Begegnung zeigt sich dann: Lügen haben manchmal ziemlich kurze Beine.

Das Gewicht
Ein Paradebeispiel für Verleugnung, nicht zuletzt sich selbst gegenüber. Bis zu einem möglichen Treffen bleibt schließlich noch etwas Zeit — es könnte also sein, dass die unliebsamen drei Extra-Pfündchen bis dahin tatsächlich der Vergangenheit angehören. Das Tückische an der Gewichtsangabe: Schwarz auf weiß kann so eine Zahl ein falsches Bild abgeben, im persönlichen Gespräch könnte man sich wenigstens mit „schweren Knochen" herauswinden. Kein Wunder also, dass auf den meisten Dating-Portalen im Persönlichkeitsprofil eine falsche Gewichtsangabe auftaucht.

Lebenslauf schreiben: Das sollten Sie vermeiden

Die Figur
Klar, „sportlich" sind sie alle — bis man ihnen dann gegenüber steht. Sich einen athletischen Körper anzudichten mag im ersten Moment für viele Zuschriften sorgen, von denen hat man jedoch nur noch wenig, wenn es zum ersten Treffen kommt: Das wird nämlich das einzige bleiben, wenn Ihr Flirt Cindy Crawford erwartet und auf Cindy aus Marzahn trifft. Sicherlich sind die alternativen, vorformulierten Beschreibungen der Dating-Seiten oftmals nur wenig schmeichelhaft, das Feld ganz leer zu lassen ist jedoch auch nicht unbedingt von Vorteil. Das könnte den Eindruck wecken, Sie hüten ein großes, besonders schwergewichtiges Geheimnis.

Das Alter
Auswertungen des Dating-Portals „BeautifulPeople.com" belegen, dass ein Drittel der Männer (!) sich bei ihrer Online-Partnersuche jünger machen, als sie in Wahrheit sind. Dabei laufen sie natürlich Gefahr, alt auszusehen. Bei den Frauen mogeln sich übrigens „nur" 17 Prozent ein Paar Jährchen weg, was wohl daran liegt, dass sie von vornherein langfristig denken. Derartige Lügen kommen ziemlich schnell ans Licht und verringern die Chancen, dass aus einem Online-Flirt mehr wird. Stichwort Vertrauen.

Das Einkommen
Mitarbeiter bei „BeautifulPeople.com" wissen: Man sollte in der Regel 40 Prozent dessen abziehen, was Männer als Monatsgehalt angeben, um der Wahrheit nah zu kommen. Dass das "starke Geschlecht" hier so schamlos hochstapelt, könnte daran liegen, dass es nicht um wahre, innere Werte geht, sondern lediglich um das Bankkonto. Abgesehen davon glauben viele Herren der Schöpfung natürlich, dass Frauen es eh nur auf reiche Männer abgesehen haben. Doch wie sagt man so schön? Geld ist nicht alles — Angaben über seine finanzielle Situation sollte man daher einfach weglassen.

Lügner erkennen: Darauf sollten Sie achten

Die Job-Position
Stolze 42 Prozent der Männer gestehen gegenüber „BeautifulPeople.com" ein, bezüglich ihrer Job-Position zu lügen. So geben sie gerne einen Titel an, der beeindruckender klingt, und führen angeblich unzählige Angestellte. Auch Frauen sind in diesem Zusammenhang übrigens weniger ehrlich, als man vielleicht meinen würde: Hier schummeln 35 Prozent.

Der Lifestyle
Er ist ein Jetsetter, der die Welt gesehen hat und  ein dickes Auto fährt — und macht Sie dadurch glauben, überdurchschnittlich wohlhabend zu sein. Mehr als 25 Prozent der Herren machen falsche Angaben zu ihrem Lebensstil. Woran Sie einen Schwindler erkennen? In der Regel sind seine vermeintlichen Erlebnisse auffällig kurz gefasst. Durch knappe Statements distanziert sich der Mensch nämlich von seinen eigenen Unwahrheiten.

Die Hobbys
Unzählige Frauen wollen sich der Männerwelt als lässig und unkompliziert präsentieren und geben entsprechende Hobbys an, dabei ist das eine richtig blöde Idee. Eine bodenständige Leidenschaft etwa anzugeben, um auch die Naturburschen im Dating-Portal zu erreichen, kann schnell mal nach hinten losgehen: Vielleicht will er Ihnen irgendwann mal eine Freude machen mit einer Beschäftigung, von der er aufgrund von falschen Angaben glaubt, Sie hätten Spaß daran. Dann sitzen Sie am Ende im zugigen Campingzelt und wünschen sich in einen Luxus-Spa.

Small-Talk fürs erste Date: Diese Themen funktionieren immer

Die Connections
Komisch aber wahr: Wie „BeautifulPeople.com" herausgefunden hat, geben 3,7 Prozent der Singles fälschlicherweise an, über ihren Beruf Prominente kennenzulernen. Sie glauben auf diese Weise, in unserer Networking-orientierten Welt interessanter zu wirken. Eine scheinbar subtile Art, Bekanntschaft mit Berühmtheiten vorzutäuschen, ist das Posten eines Fotos mit einem Star — dass dieses im Zuge einer Autogrammjagd entstanden ist, lässt sich darauf nicht unbedingt erkennen.

Das Foto
Ja, ein Foto sagt mehr als tausend Worte! Manche erzählen sogar Lügen. Ein Express-Lifting ist heute in Sekundenschnelle möglich. Bearbeitungsprogramme wie Photoshop lassen uns Jahre jünger, frischer und deutlich schlanker aussehen. Dabei ist es nicht sehr schlau, ein manipuliertes Foto hochzuladen, es sei denn, man möchte es bei einer Bekanntschaft auf virtueller Ebene belassen.