Was der Mai mit dem Herzchakra zu tun hat

Yoga mit Ursula Karven

„Ein Maitag ist ein kategorischer Imperativ der Freude“ - dieser schöne Spruch stammt vom dem Dichter Friedrich Hebbel. Der Sommer beginnt ironischer Weise mit dem Tag der Sommersonnenwende am 21. Juni. Ab dann werden die Tage ja aber bekanntlich wieder kürzer und deshalb ist mein Lieblings-Sommer-Wonne Monat der Mai.

Im Mai gibt es sattes Grün, viel Licht und Sonne und das Leben ist irgendwie prall und voll. Ab jetzt können wir offiziell wieder barfuß laufen (in den Monaten ohne R, das habe ich jedenfalls als Kind so gehört...). Außerdem tanzen wir in den Mai, verlieben uns – in uns und die Welt.

Energetisch gesehen werden die Gefühle Liebe und Freude dem Herzchakra zugeordnet. Jeder Mensch hat sieben Chakren oder Energiezentren. Wörtlich heißt Chakra „Rad“, weil die Form rund ist. Anahata heißt „unverletzt“, weil wir alle ganz tief drinnen, in unserem Ursprung, nicht beeinflusst sind von den Geschehnissen um uns herum – also unverletzt.

Lesen Sie auch: Alles über die Ujjayi Atmung

Das Element des Herzchakras ist Luft. Deshalb empfinden wir mit dem Herzen Leichtigkeit, Freude und Liebe. Um das Herzchakra zu stärken, kannst Du viele Rückbeugen in Deine Yogapraxis einbauen: Halasana (den Pflug), Matsyasana (den Fisch), Bhujangasana (die Kobra) oder Dhanurasana (den Bogen). Alle Rückbeugen öffnen die Vorderseite des Körpers und aktivieren das Herzchakra. Ein toller Herzöffner ist das Chanten von Mantren (Formen des Namen Gottes), das im Bhakti Yoga (Yoga der Hingabe) viel praktiziert wird.

Rückbeugen stärken das Herzchakra.

Die beste Übung ist bedingungsloses Geben, unaufgefordert – fang gleich im Kleinen damit an! Stell deinem Kollegen einen Kaffee auf seinen Schreibtisch, schicke jemandem eine liebe Karte (vielleicht gerade jemandem, den du nicht so gerne magst oder mit dem du Streit hattest), gib der Frau an der Kasse am Supermarkt eine Anerkennung (oder auch nur im Stillen eine kleine Segnung).

Ist es nicht auch interessant, dass die große Yoga Konferenz, die Ende Mai in Köln stattfindet, „The Heart Conference“ heißt?

Ich möchte mit Euch diesen Clip von Miten und Deva Premal teilen:„Ocean of Love“ oder „So much magnificence“. Vielleicht sagt dir dein Verstand: Das ist mir zu kitschig. Dann sag ihm: Du hast Recht. Und höre mit dem Herzen.

Eure Ursula

PS: Hier geht es zu meiner Website www.ursulakarven.de