Braided Brows: Jetzt kommt der nächste skurrile Augenbrauen-Trend

Der neue Augenbrauentrend heißt: „Braided Brows“ (Bild: instagram.com/unholy_clothing)

Modetrends machen auch vor unserem Gesicht nicht Halt. Genauer gesagt vor unseren Brauen. In den Neunzigern waren sie dünn wie ein Bleistiftstrich, seit einiger Zeit gilt: Je voluminöser, desto besser. Zuletzt hörten wir von wellenförmigen Augenbrauen. Jetzt folgt der nächste Trend: „Braided Brows“ ist das Zauberwort. Richtig gehört, Augenbrauen werden jetzt geflochten.

Während sich die bisherigen Trends vor allem an Schminkprofis und Kajalstiftexperten wandte, sind für die „Braided Brows“ echte Photoshop-Künstler gefragt. Denn die kurzen Härchen über den Augen lassen sich natürlich nicht wirklich zu Zöpfen flechten. Da muss man schon ein trickreiches Bildbearbeitungsprogramm bemühen.

Wie die „Allure“ berichtet, wurde der Trend von dem 17-jährigen Make-up-Artist Eros Gomez erfunden. Er postete als Erster ein Bild von „Braided Brows“ bei Instagram. Nach zahlreichen Reaktionen erklärte er, dass dies jedoch lediglich ein Jux gewesen sei. „Bitte nehmt das nicht so ernst“, forderte er seine Follower auf. Doch dieser Aufruf kam zu spät, mittlerweile finden sich unter dem Hashtag „Braided Brows“ fast 700 Beiträge.

Merken