Braut scharf kritisiert, weil sie die Großmutter des Bräutigams nicht bei der Hochzeit dabei haben wollte

·Lesedauer: 2 Min.

Eine angehende Braut wurde im Netz scharf dafür kritisiert, dass sie die 98-jährige Großmutter ihres Verlobten nicht zu Hochzeit einladen wollte. Ihr Argument: „Es wird extrem laut“ und sie wolle „eine Party-Atmosphäre“.

Eine 28-jährige Frau machte ihren Ärger auf Reddit Luft. Dort verriet sie, dass sie und ihr Verlobter im kommenden Monat heiraten wollen, allerdings wegen ihrer Forderung einen heftigen Streit hatten.

Braut scharf kritisiert, weil sie die Großmutter des Bräutigams nicht bei der Hochzeit dabei haben wollte
Die „egoistische“ Entscheidung der Braut wurde online scharf kritisiert. Foto: Getty

„Wir einigten uns darauf, keine Kinder bei der Hochzeit dabei zu haben, da wir wollten, dass die Hochzeitsfeier eine riesige Party für unsere erwachsenen Freunde und Familienmitglieder wird, mit Tanzen, lauter Musik und einer offenen Bar“, erklärte sie.

„Aus genau demselben Grund weshalb wir keine Kinder dabei haben wollen, will ich auch seine betagte Großmutter nicht bei der Hochzeit dabei haben. Ich sagte, sie könne zur Trauung kommen, allerdings nicht zur Hochzeitsfeier.“

„Es wird extrem laut und ich möchte eine Party-Atmosphäre und wäre sie einfach völlig fehl am Platz. Man muss dazu noch wissen, dass keiner meiner Großeltern mehr lebt und er hat nur noch diese eine Großmutter.“

Sowohl ihr Verlobter als auch seine Großmutter beteuern, sie komme damit klar, aber die Braut ist besorgt, dass sie sich am Ende um sie „kümmern“ müssen und sie sich möchte einfach nur „betrinken und mit meinen Freunden feiern.“

Braut scharf kritisiert, weil sie die Großmutter des Bräutigams nicht bei der Hochzeit dabei haben wollte
Sie sagte, die Großmutter sei jetzt „wirklich verstimmt“. Foto: Getty

„Sie ist jetzt wirklich verstimmt und redet nicht mehr mit mir und auch mein Verlobter ist wütend. Ich finde, ich habe das Recht, diesen Wunsch zu äußern, schließlich bin ich die Braut“, schrieb sie, bevor sie die Frage stellte, ob sie „das A***loch“ sei.

Der Post ist seitdem viral gegangen und Hunderte von Reddit-Usern teilten in den Kommentaren ihr Entsetzen über die „egoistische“ Haltung der zukünftigen Braut.

„Ich würde es mir ehrlich gesagt noch einmal überlegen, ob ich jemanden heirate, der so egoistisch und respektlos gegenüber meiner Familie ist“, schrieb jemand.

„Dir ist klar, dass [dein Verlobter] auch ein Mitspracherecht hat, oder? Die Braut zu sein, gibt dir nicht das ultimative Vetorecht. Und bei deiner Hochzeit geht es nicht darum, sich mit deinen Freunden zu betrinken, sondern darum, deine Beziehung zu feiern und in die Familie deines Partners aufgenommen zu werden“, betonte jemand anderes.

„Und? Er ist der Bräutigam. Die Braut zu sein, verleiht einem weder magische Kräfte noch entschuldigt es unhöfliches Verhalten“, stimmte jemand anderes zu.

„Ich finde, ‚f*** deine Oma, ich will feiern‘ ist ein ziemlich ernstes Warnsignal“, schrieb eine Person auf Twitter, als der Beitrag dort geteilt wurde, während der offizielle Twitter-Account von Reddit antwortete: „Gerechtigkeit für Großmutter“.

Kristine Tarbert

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.