Britische Royals: Haben die britischen Royals Vorrang beim Coronavirus-Impfstoff?

·Lesedauer: 2 Min.

Es soll einen Impfstoff gegen das Coronavirus geben. Aber wenn es so weit ist, in welcher Reihenfolge wird dann geimpft? Dafür gibt es weltweit klare Regeln - und die gelten auch für die britische Königsfamilie.

Herzogin Catherine, Herzogin Kate, Herzogin Camilla, Queen Elizabeth II, Prinz Charles Prinz Harry
Die britische Königsfamilie - Wer würde zuerst mit einem Corona-Impfstoff geimpft?

Seit einigen Tagen gibt es einen Lichtblick in Bezug auf die Bekämpfung des Coronavirus: Es soll einen Impfstoff geben. Einen Wirkstoff, auf den auch die Royals warten müssen. Wie "Daily Mail" berichtet, sei vonseiten der britischen Regierung klargestellt worden, dass die Royals keine Möglichkeit hätten, die Wartezeit auf eine Covid-19-Impfung zu verkürzen. Genauso wenig hätten Politiker oder Reiche die Chance dazu. Selbst Premierminister Boris Johnson, 56, dürfe keine Sonderbehandlung erwarten, wie unterstrichen wurde.

Britische Royals: An diese Reihenfolge müssen sie sich halten

Aber in welcher Reihenfolge würde die britische Königsfamilie geimpft werden? In den Leitlinien des zuständigen Ausschusses für Impfung und Immunisierung heißt es, dass die Bewohner und das Personal von Pflegeheimen ganz oben auf der Liste stehen. Als nächste Gruppe wären die über 80-Jährigen dran. Zu dieser Kategorie gehören auch Queen Elizabeth, 94, und ihr Mann Prinz Philip, 99. Sie wären also die ersten Royals, die man impfen würde.

Die weitere Abstufung sieht wie folgt aus: Als dritte Gruppe kommen die über 75-Jährigen, dann folgen die über 70-Jährigen und daraufhin die über 65-Jährigen und Erwachsenen, die zur Risikogruppe gehören.

Nach dieser Liste würden zum Prinz Charles, 71, und seine Frau Herzogin Camilla, 73, zur vierten Gruppe gehören, der man Zugang zum Impfstoff ermöglichen würde. Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 38, wären demnach in der letzten Gruppe.

Prinz Charles und Prinz William hatten Corona

Von der britischen Königsfamilie hatten bisher zwei Mitglieder Corona. Im März hatte sich Prinz Charles mit dem Virus infiziert, kurz danach soll sich laut Medienberichten auch sein Sohn Prinz William angesteckt haben. Das bedeutet aber nicht, dass die beiden nicht erneut daran erkranken könnten. Denn Wissenschaftler wissen noch nicht sicher, wie lange man gegen Corona nach einer Ansteckung immun ist.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Im Video: Britische Royals gedenken der Toten – ohne Harry und Meghan