Britische Royals: Lebenszeichen von dieser britischen Prinzessin

·Lesedauer: 2 Min.

Senior Royals wie Queen Elizabeth und Prinz William sowie der abtrünnige Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan sind in aller Munde. In all dem Trubel gerät eine in Vergessenheit: Prinzessin Alexandra. Nach 10 Monaten Funkstille meldet sie sich nun zurück.

Queen Elizabeth und Prinzessin Alexandra
Queen Elizabeth und Prinzessin Alexandra

Die britische Zeitung "The Mirror" wundert sich im April: Wo ist Prinzessin Alexandra, 84, abgeblieben? Seit Monaten hatte die Cousine von Queen Elizabeth, 95, keinen Termin mehr für das Königshaus wahrgenommen. Dies bedeutet, dass die Anzahl der arbeitenden Mitglieder der Königsfamilie seit November 2019 – wegen der Pause von Prinz Andrew, 61, und dem finalen Rückzug von Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan 39 – faktisch von 15 auf 11 geschrumpft ist. Nun gibt es ein Lebenszeichen "der Vermissten".

Royaler Dank per Videobotschaft

Am 27. Mai veröffentlichte der Twitter-Account des Königshauses einen 32-sekündigen Clip. In diesem bedankt sich Prinzessin Alexandra in ihrer Rolle als Schirmherrin für die britische "Alzheimer’s Society" bei alldenjenigen, die sich für Erkrankte einsetzen. "Es ist wichtig, all die harte Arbeit zu feiern, die getan wurde, um sicherzustellen, dass Menschen mit Alzheimer nicht vergessen werden – und das trotz all der Herausforderungen, die uns durch die Pandemie gestellt wurden."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Fans sind begeistert

Zwar generiert der Tweet nicht so viel Aufmerksamkeit wie einer, der sich um die Senior Royals dreht. Dennoch kommentieren einige Fans der Königsfamilie das Video und freuen sich. "Ahh, wie ich Prinzessin Alexandra vermisse. Schön, Sie wiederzusehen Ma'am. Hoffe, sie bleiben gesund!", schreibt eine Frau. Eine andere schwärmt: "Sie ist ein wundervolles Familienmitglied. Ich habe Prinzessin Alexandra immer geliebt." Weitere Reaktionen lauten: "Was für eine schöne Frau Prinzessin Alexandra ist!" und "Wunderbar. Einer meiner Lieblings-Royals."

Ist Prinzessin Alexandra heimlich in den Ruhestand gegangen?

Warum sich die Enkelin von König George V. seit 30. Juli 2020 (damals führte sie ein Telefonat anlässlich des 150. Geburtstages des Roten Kreuzes) zurückgezogen hatte, ist nicht bekannt. Laut "The Mirror" hatte die 84-jährige in der Vergangenheit allerdings einige gesundheitliche Probleme. Der Palast will sich dazu nicht äußern. Ein Insider erklärt jedoch, dass es der Cousine der Queen gut gehe und sie nicht "heimlich" in den Ruhestand getreten sei.

Unbemerkte Termine während Corona

Freunde von Prinzessin Alexandra erklären außerdem, dass die Royal während des Lockdowns Videobotschaften für eine kleine Anzahl von Charity-Organisationen aufgenommen habe. Im Gegensatz zu längeren (Video-)Telefonanrufen und Präsenzauftritten würden aufgezeichnete Nachrichten jedoch nicht in den royalen Terminkalender aufgenommen werden.

Verwendete Quellen: twitter.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.