Camila Cabello: Das geht so nicht!

Camila Cabello credit:Bang Showbiz
Camila Cabello credit:Bang Showbiz

Camila Cabello ist sauer auf die Fußballfans, die beim Champions-League-Finale lauter sangen als sie.

Die Popsängerin stand bei dem wichtigen Fußball-Event am vergangenen Samstagabend (28. Mai) auf der Bühne und performte ein Medley ihrer beliebtesten Songs. Die Fans der beiden vertretenen Vereine Liverpool und Real Madrid im Stade de France in Paris beeindruckte die Gesangseinlage allerdings ziemlich wenig. Sie stimmten kurzerhand ihre jeweiligen Club-Hymnen an und übertönten Camila damit mühelos. In einer Reihe von Tweets — die allerdings zwischenzeitlich bereits wieder gelöscht wurden — schrieb das ehemalige Fifth-Harmony-Mitglied: „Ich schaue mir gerade unsere Performance nochmal an und ich kann nicht fassen, dass die Leute ihre Hymnen während unseres Auftritts so laut sangen. Mein Team und ich haben solange pausenlos daran gearbeitet, um die richtigen Vibes zu bringen und eine gute Show abzuliefern.“ Weiter stand zu lesen: „Es ist sehr unfreundlich, aber wie auch immer. Ich freue mich, dass es euch gefallen hat!“

Der Start des Spiels musste um eine halbe Stunde verschoben werden, da es zu Handgreiflichkeiten außerhalb des Stadions gekommen war. Am Ende siegte Real Madrid mit 1-0.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.