Cardi B: Sie wurde Zeugin eines Angriffes auf einen US-Armeeveteranen

·Lesedauer: 1 Min.
Cardi B credit:Bang Showbiz
Cardi B credit:Bang Showbiz

Cardi B verriet, dass sie einmal erlebte, wie ein US-Armeeveteran am Unabhängigkeitstag angegriffen wurde.

Die 28-jährige Rapperin hat sich auf Instagram an den Tag erinnert, an dem sie Zeugin eines dramatischen Angriffs wurde und enthüllte, dass sie immer noch lebhafte Erinnerungen an den Vorfall haben würde, obwohl sie zu dem Zeitpunkt erst 12 Jahre alt war.

Cardi erzählte in einer Reihe von Videos, die sie auf der Social Media-Plattform teilte: "Ich möchte diese Geschichte mit euch allen teilen… es ist eine kleine, schnelle Geschichte. Also, ich glaube, seit ich zwischen acht und 15 Jahren alt war, ein Teenager… hat uns meine Mutter immer in die Innenstadt mitgenommen, um das Feuerwerk am 4. Juli und alles zu sehen. Und es gab dieses eine Mal, wo wir vom Feuerwerk kamen und da war dieser weiße Veteran... er hatte einen Veteranenhut auf und er stritt sich mit jemandem… ihr könntet alle denken, dass ich lüge, aber ich schwöre bei meinem Kind, meinem ungeborenen Kind, sie haben sich gestritten, weil sich die Person neben dem Veteranen [im Zug] dagegen wehrte. Wir saßen vor ihnen – sie stritten sich. Der alte Veteran […] fing einfach an [zu schreien]. Und er fing an, alle anzuschreien, sogar auch uns und wir waren Kinder. Ich war ungefähr 12 oder so und mein Cousin hat deshalb geweint." Cardi erinnerte sich daran, dass der Veteran daraufhin aus dem Zug gezerrt und von einigen Passagieren zusammengeschlagen wurde. Die 'WAP'-Hitmacherin, die in New York City geboren und dort aufgewachsen ist, fügte hinzu: "Dann haben sie ihn verprügelt, als der Zug anhielt."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.