Cate Blanchett bezeichnet Elon Musks Twitter-Übernahme als "sehr, sehr gefährlich"

Cate Blanchett credit:Bang Showbiz
Cate Blanchett credit:Bang Showbiz

Cate Blanchett ist der Meinung, dass Elon Musks Übernahme von Twitter "sehr, sehr gefährlich" für die Gesellschaft sei.

Die 52-jährige Schauspielerin gehört zu den Prominenten, die ihre Besorgnis über den Kauf des Social-Media-Netzwerks durch den CEO von Tesla und SpaceX und seine Pläne, Twitter zu einer Zone der "freien Meinungsäußerung" zu machen, äußern.

In einem Interview mit 'Variety' erzählte die 'Herr der Ringe'-Darstellerin: "Es ist gefährlich. Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe. Es ist sehr, sehr gefährlich." Cates Kritik des Verkaufs der Social-Media-Plattform an den 50-jährigen Multimilliardär kommt, nachdem Schauspielerin Jameela Jamil Twitter verließ, nachdem bekannt wurde, dass Musk die "endgültige Vereinbarung" traf, das Unternehmen zu übernehmen. Der reichste Mann der Welt verkündete in einem Statement: "Meinungsfreiheit ist das Fundament einer funktionierenden Demokratie und Twitter ist der digitale Marktplatz, auf dem wichtige Angelegenheiten für die Zukunft der Menschheit debattiert werden. Ich möchte Twitter auch besser denn je machen, indem ich das Produkt mit neuen Funktionen verbessere, die Algorithmen Open Source mache, um das Vertrauen zu erhöhen, Spam-Bots zu besiegen und alle Menschen zu authentifizieren." Der 'Good Place'-Star Jamil kritisierte, dass die App nach Musks Übernahme als Zufluchtsort für "freie Meinungsäußerung" zu einem Ort für "völlig gesetzlosen Hass, Fanatismus und Frauenfeindlichkeit" werden würde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.