Cher: Ein ganz besonderes Geschenk zum 75. Geburtstag

·Lesedauer: 1 Min.

Cher hat am Donnerstag (20. Mai) gleich doppelt Grund zum Feiern. Die Popgöttin und Schauspielerin ('Mondsüchtig') wird nicht nur 75 Jahre alt, ihr Leben wird auch bald mit einem Biopic geehrt. Am Vorabend ihres Ehrentages verkündete die Schauspielerin ihre große Überraschung auf Twitter.

Cher hat Millionen inspiriert

So soll der Oscar-prämierte Drehbuchautor Eric Roth ('Forrest Gump') mit an Bord sein. Die 'Mamma Mia!'-Produzenten Judy Craymer und Gary Goetzman sollen den Film für Universal produzieren. Man kennt sich bereits aus dem Musical-Sequel 'Mamma Mia! Here we go again', in dem Cher in der Rolle von Ruby Sheridan zu sehen war. Judy Cramer bestätigte das Projekt gegenüber 'Deadline' und versprach eine aufregende Reise durch Chers Jahrzehnte währende, schillernde Karriere. "Wir bringen ihre starke und echte Lebens-Odyssee in die Kinos. Man kann einfach nicht anders als sich von Chers Talent, Kraft, einzigartigem Witz, ihrer Wärme und ihrer Vision einfangen zu lassen." Cher habe Millionen inspiriert.

Ein Projekt mit alten Bekannten

Auch mit dem Drehbuchautor Eric Roth hat Cher bereits zusammengearbeitet: 1987 drehte man gemeinsam den Film 'Suspect — Unter Verdacht'. Darin spielt der Star an der Seite von Dennis Quaid und Liam Neeson eine Anwältin. Zuletzt zeichnete Roth für Blockbuster wie 'A Star Is Born' verantwortlich, doch es wird vor allem seine Fähigkeit sein, Geschichten wie die von Forrest Gump über einen langen Zeitraum zu erzählen, die ihm bei seinem neuen Projekt zugute kommt.

Einen Titel für das Biopic gibt es noch nicht, und wir wissen auch nicht, wann der Film in die Kinos kommen soll. Erstmal ist Cher wohl ohnehin damit beschäftigt, die vielen guten Wünsche zu ihrem 75. abzuarbeiten.

Bild: Ron Sachs/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.