Christina Applegate: Gehstöcke gehören zu ihrer „neuen Normalität“

Christina Applegate hat enthüllt, dass die Verwendung von Gehstöcken jetzt ihre „neue Normalität“ sei.

Christina Applegate credit:Bang Showbiz
Christina Applegate credit:Bang Showbiz

Die 50-jährige 'Eine schrecklich nette Familie'-Schauspielerin, bei der im August die Autoimmunkrankheit Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, die das zentrale Nervensystem betrifft, veröffentlichte am Donnerstag (28. Oktober) auf ihrem Twitter-Account ein Foto einer Sammlung ihrer fünf neuen Gehhilfen, die sie ausgepackt hatte.

Christina Applegate plant ersten Auftritt nach MS-Diagnose

Der Star verriet schrieb auf ihrer Social-Media-Plattform: „Ich habe eine sehr wichtige Zeremonie vor mir. Dies wird meine erste Auszeit seit meiner MS-Diagnose sein. Spazierstöcke gehören jetzt zu meiner neuen Normalität. Danke @neowalksticks für diese Schönheiten. Bleibt dran, um zu sehen, welche es für eine Woche voller Sachen schaffen."

Christina hatte im August über ihre MS-Diagnose erzählt: „Hallo Freunde. Vor ein paar Monaten wurde bei mir MS diagnostiziert. Es ist eine seltsame Reise gewesen. Aber ich wurde von den Leuten so unterstützt, dass ich weiß, wer auch diese Krankheit hat. […] Aber wir alle wissen, dass der Weg weiter geht.“ Applegate ermutigte zudem alle Menschen mit Multiple Sklerose „die Kraft zu finden, unseren Kopf hochzuheben“, auch an schlechten Tagen.

VIDEO: Christina Applegate hat MS