Cinderella-Story: Von der Kellnerin zum Model

Vanessa Peschla
Lifestyle Editor

Es ist eine Geschichte wie ein Märchen: Ruth Bambi versucht schon lange, den Durchbruch als Model zu erreichen. Am Sonntagabend kellnerte sie im Marriot Hotel in Köln, wo das Model-Fitting für die “Lambertz Monday Night” am nächsten Tag statt fand. Hier wurde sie spontan als Model entdeckt und lief tatsächlich in der Show.

Ruth Bambi läuft über den Laufsteg der Lambertz Monday Night 2020 (Bild: Getty Images)

Bambi hatte mit einer solchen Überraschung nicht gerechnet und freute sich sehr über diese spontane Möglichkeit, ihr Model-Talent unter Beweis zu stellen. Der Chef des Styling-Teams war sich sicher, dass sie perfekt in die Show passen würde. “Die Veranstalter wären irre, wenn sie diese Kellnerin nicht buchen, denn sie hat einfach alle umgehauen”, meint er.

Auf dem Laufsteg der jährlichen Promi-Party während der Internationalen Süßwaren-Messe wurden teils afrikanisch inspirierte Looks gezeigt. Einen davon durfte auch Bambi als eine von 80 Tänzerinnen, Sängerinnen und Models vorführen.

Die 23-Jährige bereits bei der 2020 “Miss Germany”-Wahl für das Bundesland Nordrhein-Westfalen mitgemacht und schaffte es unter die Top 10. Bei ihrer Bewerbung hierfür erklärt sie, dass es sich bei Bambi um keinen Künstlernamen handelt, sondern dass es sich tatsächlich um ihren Nachname handelt.

Nun durfte sie in ihrer ersten richtigen Fashion-Show laufen und präsentierte ein bunt gemustertes Kleid, das vorne kurz und hinten lang war. Auch “Germany’s next Topmodel”-Gewinnerin Toni Dreher-Adenuga war bei der Show dabei und präsentierte einen ausgefallenen Look mit großem Kopfschmuck.

Die "GNTM"-Gewinnerin von 2018, Toni Dreher-Adenuga, bei der Show (Bild: Getty Images)

Bambi ist der Meinung, dass es keine Zufälle gibt, sondern dass alles im Leben vorbestimmt ist. Dieses Vertrauen hat sich in diesem Fall bewährt. Ob es jetzt mit dem Model-Erfolgt klappt, weiß man nicht. Die Show-Veranstalter und die geladenen Gäste konnte sie aber schon überzeugen.