Claudia Schiffer, 48, lässt für die italienische Vogue die Hüllen fallen

Claudia Schiffer, 48, lässt für die italienische Vogue die Hüllen fallen

Claudia Schiffer hat für ein Zeitschriften-Cover die Hüllen fallen lassen und uns damit wieder ins Gedächtnis gerufen, weshalb sie zu den berühmtesten Models der Welt gehört.

Die 48-Jährige ist der Star der August-Ausgabe der italienischen Vogue. Auf dem Cover sieht man sie nur mit einem Paar neonfarbener Stöckelschuhe und einer Clutch-Handtasche bekleidet, mit denen sie strategisch ihren Intimbereich und ihre Brüste bedeckt. Dazu trägt sie schwarze High Heels.

Das Coverfoto wurde von der Fotografin Collier Schorr gemacht und entstand – man mag es kaum glauben – 25 Jahre nach ihrem allerersten Vogue-Cover.

SIE IST WIEDER DA ✨ CLAUDIA BY CLAUDIA
@claudiaschiffer nach 25 Jahren erneut auf unserem Cover! in @ysl fotografiert von @collierschorrstudio gestylt von @vanessareidofficial! Holt euch unsere August-Ausgabe, die ab 6. August im Handel erhältlich ist!

“Die Idee war, das Konzept von einigen von Helmut Newtons berühmtesten Studioaufnahmen zu übernehmen, besonders von den ‚Auto-Porträts‘. Theoretisch ‚machten‘ die Frauen auf diesen Fotos von Newton ihre eigenen Porträts in dem kurzen Augenblick, als sie sich selbst im Spiegel anschauten und den Selbstauslöser der Kamera betätigten. Die Idee für meine Story entwickelte sich daraus weiter: Ich trat in Helmut Newtons Fußstapfen und war in den Reflektionen der Spiegel sichtbar, als ich Claudia und Stephanie fotografierte.“ (…) „Wenn man Frauen wie Stephanie und Claudia fotografiert, die wirklich wandelnde Lexika für fotografische Gesten sind, dann gibt es Dinge, die sie tun und andere, die sie nicht tun werden. Da ist absolut nichts auf den Fotos zu sehen, was Claudia nicht machen wollte. Wenn sie etwas nicht machen wollte, dann hat sie es verändert.“ #CollierSchorr
Mehr über den Link in der Bio

Danksagung:
#ClaudiaSchiffer@dmanagementgroup
Chefredakteur @efarneti
Creative Director @ferdinandoverderi
Casting Directors @pg_dmcasting@samuel_ellis @ DM Fashion Studio
Interview @pimcharlottecotton
Make-up @hiromi_ueda@artandcommerce
Haare @garygillhair @streetersagency
Maniküre @louimarie_nails@jaqmanagement
Set Design @tomotattle@streetersagency
Executive Producer @sylviafarago

Eine zweite Aufnahme verdeutlicht noch mehr, dass sie es noch immer drauf hat: Das deutsche Supermodel trägt darauf lediglich einen Blazer mit betonten Schultern und dazu passende Plateauschuhe.

Aber Schiffer ist nicht das einzige 90er-Jahre Supermodel, das diesen Monat in der italienischen Zeitschrift zu sehen ist – auch Stephanie Seymour stand für die Ausgabe vor der Kamera.

SIE IST WIEDER DA ✨ CLAUDIA BY CLAUDIA
@claudiaschiffer in @ysl ziert unserer Augustausgabe, fotografiert von @collierschorrstudio, gestylt von @vanessareidofficial. Ab 6. August im Handel!
„Weil ich bin, wer ich bin und sie sind, wer sie sind, glaube ich, dass es bei diesen Aufnahmen darum geht, dass Frauen die eigene Sexualität akzeptieren und das ist etwas ganz anderes als die Darstellung von Begehren, die immer mit dem Macher des Bildes zu tun hat. Ich glaube, hier ging es um Claudias, Stephanies und meine Beziehung zu unserer Sexualität und zu unseren Körpern, und darum, als ältere Frau gesehen zu werden.“ #CollierSchorr
Mehr über den Link in der Bio.
Danksagung:
#ClaudiaSchiffer@dmanagementgroup
Chefredakteur @efarneti
Creative Director @ferdinandoverderi
Casting Directors @pg_dmcasting@samuel_ellis @ DM Fashion Studio
Interview @pimcharlottecotton
Make-up @hiromi_ueda@artandcommerce
Haare @garygillhair @streetersagency
Maniküre @louimarie_nails@jaqmanagement
Set Design @tomotattle@streetersagency
Executive Producer @sylviafarago

Das Cover der 51-Jährigen ist genauso beeindruckend: Das Model, das 1988 erstmals auf dem Vogue- Cover zu sehen war, trägt auf dem Foto lediglich einen breiten Gürtel, eine Halskette und eine wallende Föhnfrisur, während sie vor einer Retro-Kamera steht.

Der aktuelle Leitartikel der Zeitschrift ist von Modefotograf Helmut Newton inspiriert, der in den 70er Jahren berühmt wurde.

„Weil ich bin, wer ich bin und sie sind, wer sie sind, glaube ich, dass es bei diesen Aufnahmen darum geht, dass Frauen die eigene Sexualität akzeptieren und das ist etwas ganz anderes als die Darstellung von Begehren, die immer mit dem Macher des Bildes zu tun hat.“, sagte Schorr über das Shooting.

SIE IST WIEDER DA ✨ STEPHANIE BY STEPHANIE
Unsere Augustausgabe mit der umwerfenden 51-jährigen @stephanieseymour in @ysl fotografiert von @collierschorrstudio gestylt von @vanessareidofficial. Ab 6. August im Handel!

In den Siebzigern hielten durch die Linse von Helmut Newton Sex und Macht Einzug in die Modefotografie. Mit unserer August-Ausgabe zollen wir dem Fotografiemeister mit einer Story über die Ermächtigung von Frauen Respekt, denn dieses Mal steht eine Frau hinter der Kamera. Collier Schorr ist dafür bekannt, Modefotografie einzusetzen, um Gender- und Identitäts-Konventionen über den Haufen zu werfen. Hier ist Stephanie Seymour nicht länger das Teenie-Mädchen, wie auf einigen der legendärsten Aufnahmen des Meisters aus der Vergangenheit. Sie ist eine aktives Person, sie teilt sich den Prozess mit der Fotografin. Ein Prozess, bei dem die Frauen sich ihrer Sexualität voll und ganz bewusst sind und sich in ihrer eigenen Haut wohlfühlen. Es ist die Geschichte von Frauen, die nicht nur mit den Konsequenzen umgehen können, die die Enthüllung ihrer Körper bedeutet. Sondern sie können auch mit der Macht umgehen, die Newton als erster anerkannte und die sie nicht wieder aufgeben wollen.

„Ich wollte die Helmut-Newton-Rolle nicht mit einem viel jüngeren und weniger erfahrenen Model besetzen und so viel Macht haben, selbst wenn es nur gespielte Macht ist. Als ich mit Stephanie an der letzten Aufnahme arbeitete, verstand ich sehr viel besser, dass der Auftritt für die Kamera nicht nur gespielt ist – was man auf den Bildern sieht, ist ein echter Teil von uns. Ich verstand, wie es ist, in einem Modefotografie-Moment zu sein, wo viele Grenzen – wenn auch nur sinnbildlich– überschritten werden können.“ #CollierSchorr
Mehr über den Link in der Bio

Danksagung:
Chefredakteur @efarneti
Creative Director @ferdinandoverderi
Casting Directors @pg_dmcasting@samuel_ellis @ DM Fashion Studio
Interview @pimcharlottecotton
Text @alessiaglaviano
Make-up @dickpageface@statementartists
Haare @brentlawler
Maniküre @lollykoonnails@thewallgroup
Set Design @andyharman@lalalandartists
On Set @mpacetx

„Ich glaube, hier ging es um Claudias, Stephanies und meine Beziehung zu unserer Sexualität und zu unseren Körpern, und darum, als ältere Frau gesehen zu werden.“

Nachdem Schiffer im Alter von 17 Jahren in einem Düsseldorfer Nachtclub entdeckt worden war, wurde sie zu einem der Supermodels der 90er.

Nur zwei Jahre später war sie das Gesicht einer Guess-Werbekampagne, die sie weltweit berühmt machte. Danach lief sie Ende der 80er und in den 90ern unter anderem für Chanel und Versace über den Laufsteg.

SIE IST WIEDER DA ✨ STEPHANIE BY STEPHANIE
@stephanieseymour in @ysl fotografiert von @collierschorrstudio gestylt von @vanessareidofficial!

Unsere August-Ausgabe, ab 6. August im Handel!
„Ich bin mir sicher, es ist ein Helmut-Newton-Ding, mit einer mächtigen Frau in einem Zimmer sein zu wollen, ihr aber den Raum zu lassen, zu gehen und zurückzukommen. An einem richtig guten Tag tanzt man mit dieser anderen Person, man bewegt sich mit ihr hinein und hinaus. Ich möchte auf jeden Fall, dass die Person, die ich ablichte, Macht zeigt und sich ihrer Wirkungskraft bewusst ist. Man sieht, wie Stephanie beschließt, ein Foto zu machen und wie sie eine Meinung dazu hat und wie das mir erlaubt, eine Position vor der Kamera einzunehmen.“ #CollierSchorr
Mehr über den Link in der Bio!

Danksagung:
Chefredakteur @efarneti
Creative Director @ferdinandoverderi
Casting Directors @pg_dmcasting@samuel_ellis @ DM Fashion Studio
Interview @pimcharlottecotton
Text @alessiaglaviano
Make-up @dickpageface@statementartists
Haare @brentlawler
Maniküre @lollykoonnails@thewallgroup
Set Design @andyharman@lalalandartists
On Set @mpacetx

Die neuen Aufnahmen sind 25 Jahre nach Schiffers allerersten Vogue-Cover entstanden. Damals zierte sie es gemeinsam mit Naomi Campbell, Cindy Crawford, Christy Turlington und Linda Evangelista.

Die dreifache Mutter sprach vor Kurzem offen darüber, wie sehr sich das Leben seit den 90ern verändert habe und was für eine Freude es sei, älter zu werden.

„Das Alter sollte gefeiert und verehrt werden”, sagte Schiffer gegenüber der Zeitschrift InStyle.

„Ich fühle mich wie 48 und ich bin stolz darauf. Es hat einen Grund, warum wir Geburtstage mit Kuchen und Partys feiern und ich habe jedes Jahr immer noch die gleiche Einstellung zum Älterwerden wie als Kind.“