Ein Cocktail mit Bacon erobert die Getränkekarten

In einer Welt, die von extremen Diäten und Saftkuren bestimmt zu sein scheint, trotzen Cocktails mit Speckeinlage allen Trends und bleiben ganz bei klassischen Kombinationen: Fleisch und Whiskey.

Krissy Harris, eine der leitenden Barkeeper im New Yorker The Wrens, erklärt Mic.com: "Wenn überhaupt, dann sprechen [Drinks mit Whiskey und Bacon] eine Gegenkultur an. Diese Menschen stellen sich gegen den Strom. Sie sind diejenigen, die trotzig 'Ich werde meine Kalorien nicht zählen, ich werde einen Teller Pommes und einen Bloody Mary mit Bacon zum Frühstück verspeisen' sagen." 

Tierfett mit Alkohol zu mischen hat tatsächlich sogar einige positive Effekte. Der herzhaft-rauchige Geschmack vom Speck hilft dabei, den manchmal beißenden Unterton von hartem Alkohol wie Whiskey oder Bourbon abzumildern, sodass ein weicher, gleichzeitig aber starker Cocktail entsteht.

Eigentlich war die Überlegung, den "Good Old Boy" als eine Art Brunch-Cocktail zu etablieren, aber die herzhaften Cocktails weckten immer häufiger auch das abendliche Interesse und so experimentieren jetzt hochkarätige Restaurants mit eigenen Rezepten. Im Blue Dog in Manhattans Theatre District gibt es einen Cocktail mit Ente, Scotch, trockenem Vermut, grünem Pfefferkornsirup und Rosenwasser. Es ist einer der meistverkauften Drinks der Bar. "Die Menschen sind neugierig, wie so ein Cocktail hergestellt wird, und dann wollen sie ihn selbst testen", so die Barmanagerin Aleksandra Putnam. 

Wer sich also das nächste Mal nach einem starken Cocktail sehnt, aber keine Lust auf etwas Süßes hat, sollte diese herzhaften Cocktails mit Fleischeinlage probieren.