Conchita Wurst begeistert erneut mit neuem Look

Franziska Schwarz
Freie Autorin

ESC-Star Conchita Wurst hat nicht nur sein Äußeres geändert, sondern auch seinen Sound. So ein Imagewechsel kann die Fans abschrecken. Wachsen ihm deshalb graue Haare? Nö. Er trägt sie mit Absicht! Warum die Fans das super finden.

Mit schwarzer Mähne und schwarzem Bart wurde Tom Neuwirth als “Conchita Wurst” bekannt. (Bild: Getty Images)

Tom Neuwirth, besser bekannt als Conchita Wurst, kann offenbar wirklich alles tragen einfach, weil er es sich traut! Neuester Beweis: sein ergrautes Haupt und sein weißer Bart in einem aktuellen Instagram-Post. Wo andere Menschen sich die ersten Härchen verschämt färben, kommt der Imagewechsel bei den Fans des Travestiekünstlers und ESC-Stars (“From Vienna With Love”) super an. Ein paar Beispiele für Kommentare unter seinem Post:

Sieht super aus – nur noch der grässliche Name kann weg… 😉

WOW, wie geil :*

Großes Kompliment


Der neue Sound von Conchita Wurst ist härter und elektronischer – das zeigt die neue Single “Trash All The Glam”, die er am 9. März, dem Weltfrauentag, veröffentlichte. Im dazugehörigen Musikvideo gibt es statt Glitzer und Glam nun viel Schwarz und Latex zu sehen:


Gleichzeitig postete der 32-Jährige auf Instagram in großen roten Lettern “T.O.M.” ohne das zu erklären. Eine Erklärung lieferte inzwischen aber der Nachrichtensender n-tv: Tom Neuwirth wird seine Musik zukünftig unter “Wurst” oder “Conchita” veröffentlichen. Der eine Name – Wurst – steht für den neuen, härteren Sound. Und der andere für Balladen wie “Rise Like A Phoenix”, mit denen er bekannt wurde.

Schon wieder ein neuer Look: So sieht Conchita Wurst nicht mehr aus

“Trash All The Glam”, zu deutsch: “Nieder mit allem Glamour”, meint Neuwirth also offenbar nicht ganz ernst. Wäre ja auch schade, denn neben dem Senior-Look mit weißem Bart stehen ihm auch Marylin-Monroe-Bob und Abendrobe plus Bart, wie dieses Foto vom letzten Jahr zeigt:

Schon im Juni 2018 experimentierte der Künstler Conchita Wurst mit dem Weißer-Bart-Look. (Bild: Getty Images)

Es ist auch nicht das erste Mal, dass Conchita Wurst mit neuem Look überrascht. Erst kürzlich präsentierte er sich mit Glatze auf dem Wiener Opernball:


Sein modischer Mut zahlt sich für Tom Neuwirth aus. Ein Follower bringt es auf den Punkt:

“Ich schätze Tom Neuwirth sehr in seiner Art und Weise, wie er immer wieder Grenzen austestet und sich selbst neu erfindet.Die Musik taugt mir zwar nicht ganz, aber die Ästhetik und die Messages schon :)”

Schluss mit Conchita Wurst? Tom Neuwirth erfindet sich neu

Die feminine “Conchita” und der maskuline “Wurst” sollen künftig parallel nebeneinander existieren und für verschiedene Musikstile stehen. Der neue Electro-Style wird dann nicht mehr durch feminine Augenbrauen und blonden Pagenschnitt à la Marylin Monroe repräsentiert, sondern mit klarer roter Schrift auf schwarzem Grund:


Latexanzug statt Diva-Robe: Das Instagram-Rätsel um Conchita Wurst ist gelüftet

Tom Neuwirth gewann mit der Hymne “Rise Like A Phoenix” im Mai 2014 den 59. Eurovision Song Contest in Kopenhagen. Im April 2018 machte er seine HIV-Infizierung öffentlich.  Dazu sah er sich gezwungen, weil ein Ex-Freund ihm gedroht habe, diese Information zu verbreiten. Trotz der Infektion gehe es ihm gesundheitlich gut, sagte er damals.

Mehr News zu Conchita Wurst im VIDEO: Viel Prominenz beim Wiener Opernball