Cressida Bonas: Prinz Harrys Ex spricht erstmals über ihre "unperfekte Hochzeit"

·Lesedauer: 3 Min.

Cressida Bonas, die Ex-Freundin von Prinz Harry, spricht zum ersten Mal öffentlich über ihre Hochzeit, die im Sommer dieses Jahres unter Lockdown-Bedingungen stattfand. Doch nicht nur das machte sie zum kompletten Gegenteil einer Royal Wedding.

  Cressida Bonas bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle auf Schloss Windsor. 
Cressida Bonas bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle auf Schloss Windsor.

In einer Kolumne mit dem Titel "Meine perfekt unperfekte Lockdown-Hochzeit" hat Cressida Bonas, die Ex-Freundin von Prinz Harry, zum ersten Mal über ihre Eheschließung mit Harry Wentworth-Stanley gesprochen. Im britischen "Spectator" berichtet Cressida - überraschend ehrlich - von diesem ganz besonderen Tag, an dem einiges anders lief als geplant.

Cressida Bonas: Lockdown-Hochzeit mit altem Brautkleid

So musste das Paar, das es zusammen auf 22 Geschwister und vier Elternpaare bringt, auf eine große Feier verzichten und sich im kleinen Kreis von nur 30 Personen das Jawort geben. Die 31-Jährige, die schon auf "Best Dressed"-Listen stand und regelmäßig in den Front Rows renommierter Designer sitzt, überrascht auch bei ihrer Kleiderwahl: "Vier Tage vor dem großen Tag marschierte ich die Oxford Street rauf und runter - auf der Suche nach einem Hochzeitskleid. Weil ich nichts fand, erinnerte ich mich an ein altes Kleid, das ich einst in einem Musikvideo von James Arthur trug. Ich ging nach Hause und fand das verstaubte Kleid hinten in meinem Schrank."

Elegantes Hochzeitskleid mit modernen Details

Das "Guinevere Wedding Dress" des Londoner Labels Whistles ist noch immer erhältlich und momentan auf knapp 500 Euro reduziert. Niedliche Details machen es zu einem modernen Hochzeitskleid: Dank bestickter Baumwolle, einem Rüschenkragen und dem gestuften Tüllrock wirkt es dennoch elegant. Seitliche Cut-Outs und eine Schleife am Rücken setzen die zierliche Silhouette der Britin perfekt in Szene.

Chaos, Regen und Augen-OP: Cressidas Hochzeit stand unter keinem guten Stern

Doch damit nicht genug: "Zwei Tage vor der Hochzeit wachte ich mit einem Gerstenkorn auf. Es war rot, knollig und schien immer größer zu werden [...] ein Arzt riet mir zu einer Operation nach der Hochzeit. Nicht ideal, dachte ich. 'Könnte schlimmer sein', sagte der Arzt. Und ich fragte mich; nur wie?!", schreibt Cressida weiter in ihrem Bericht über die Hochzeit.

Am Tag des Jawortes kamen Braut und Brautvater mit 40-minütiger Verspätung im Regen an der Kirche an. Cressida nahm das jedoch mit Humor und erinnerte sich an ein altes englisches Sprichwort, das lautet: "Ein nasser Knoten lässt sich nicht so leicht lösen.'" Trotz fehlender Gesänge und kleinerer Gesellschaft war die Zeremonie emotional und rührend. Die Geschwister des Paares spielten Klavier und die Mütter lasen Passagen aus "Desiderata" - als Hommage an Cressidas kurz zuvor verstorbene Tante.

Weddinglooks von Harry und MeghanCressidas Hochzeit war das Gegenteil einer Royal Wedding

"Bevor wir wussten, dass wir eine 'Covid Hochzeit' haben werden, sprachen wir über die Party, die Gästeliste, den Kuchen und die Erwartungen der Leute - so war es einfach speziell", schreibt Cressida weiter. "Es war dieses Gefühl, dass jeder voll dabei war. Bei großen Hochzeiten ist das oft nicht der Fall." Cressida, die von 2012 bis 2014 mit Prinz Harry zusammen war, und immer noch zum engen Bekanntenkreis der königlichen Familie gehört, zählte auch zu den Gästen der großen Hochzeit von Harry und Meghan im Mai 2018. Für viele galt sie lange als die perfekte Wahl für Prinz Harry.

Happy End für Prinz Harrys Ex und ihren neuen Harry

2015 wurde Cressida erstmals mit dem "neuen" Harry an ihrer Seite gesichtet, 2017 hatte das "It-Girl" seine Beziehung zu Immobilien-Investor Harry Wentworth-Stanley öffentlich gemacht. Im August 2019 gab Wentworth-Stanley, selbst Sohn einer Marquise, dann die Verlobung via Instagram bekannt. Cressida und er kennen sich von der Uni, die beiden sollen schon vor ihrer Liason mit dem Enkel der Queen mal ein Paar gewesen sein. Nach einer turbulenten Liebesgeschichte und einer ebenso bewegten Zeremonie gibt es jetzt also das Happy End für die beiden: "Nach dem Gottesdienst tauschte ich Heels gegen Turnschuhe und wir sind auf Pferden davon geritten [...] mit vollen Herzen dem stürmischen Wetter entgegen in unsere gemeinsame Zukunft."

Verwendete Quellen: The Spectator UK, Instagram