Darum solltest du deine Make-up-Utensilien regelmäßig reinigen

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Wer Make-up benutzt, kommt nicht ohne Schwämmchen, Beauty-Blender oder Pinsel aus, um es regelmäßig zu verteilen und auch Lidschatten & Co. werden mit kleinen Pinselchen aufgetragen. Was viele nicht wissen: Die oft genutzten Schminkutensilien sind der perfekte Nährboden für Keime und Bakterien.

Beauty-Blender bieten Bakterien und Keimen den perfekten Nährboden - wenn du sie nicht regelmäßig reinigst. (Bild: Getty Images)

Wissenschaftler der Aston University im britischen Birmingham wollten wissen, wie es mit der Hygiene bei Schminkprodukten und -utensilien aussieht. Sie nahmen also 467 verschiedene Artikel unter die Lupe, darunter Lippenstifte, Lipgloss und Eyeliner genauso wie Mascara, Pinsel und Schwämmchen. In 90 Prozent davon fanden die Forscher Keime und Bakterien, wobei sich vor allem Beauty-Blender als perfekter Nährboden erwiesen. Auf den eierförmigen Make-up-Schwämmchen fanden sich besonders häufig sogar E-coli-Bakterien, die Durchfall und Erbrechen auslösen können und über die Blender im ganzen Gesicht verteilt werden. Aber auch harmlosere Keime und Bakterien können unerwünschte Effekte haben, indem sie zu Mitessern, Unreinheiten oder Pickeln führen.

Längere Wimpern: Endlich ein Wimpernserum, das ganz ohne Hormone auskommt

Pinsel und Beauty-Blender werden zu selten oder gar nicht gereinigt

Laut den Wissenschaftlern sagten 65 Prozent der Befragten, sie würden die Pinsel und Schwämmchen auch dann ungewaschen weiter benutzen, wenn diese zum Beispiel auf den Boden gefallen wären. Und 93 Prozent der Befragten Blender-Nutzer gaben an, diesen überhaupt noch nie gewaschen zu haben. Die Forscher sprachen die dringende Empfehlung aus, Schminkutensilien regelmäßig zu reinigen sowie bei Lippenstiften, Mascara und anderen Produkten auch auf das Haltbarkeitsdatum zu achten.

So reinigst du deinen Beauty-Blender richtig

Um deinen Beauty-Blender wieder richtig sauber zu bekommen, solltest du ihn kurz unter lauwarmem Wasser abspülen. Weiche ihn dann für 30 Minuten in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser ein und gebe entweder ein sanftes Reinigungsmittel wie Babyshampoo oder aber spezielle Reinigungsseife für Kosmetikpinsel und Beauty-Blender hinzu.

Die Seife ist rückfettend und hält Naturhaare, Kunstfasern und Make-up-Schwämmchen elastisch und geschmeidig. Sie besteht aus pflanzlichen Ölen und verbreitet einen angenehmen Zitronenduft.

Beauty: Was wirklich gegen fettige Haare hilft

Stellen, die besonders schmutzig sind, sollte man extra einseifen und den Blender dabei vorsichtig drücken, ohne dass dabei Risse entstehen. Dann sollte man den Beauty-Blender unter lauwarmem Wasser so lange abspülen und immer wieder vorsichtig drücken, bis alle Rückstände entfernt sind und das Wasser klar bleibt. Zum Schluss noch einmal ausdrücken und auf ein Handtuch gebettet komplett trocknen lassen. Am besten wäre es, den Blender wirklich nach jedem Gebrauch auf diese Art zu reinigen. Zumindest aber sollte man ihn täglich einmal mit Kernseife ausspülen.

So werden Pinsel wirklich sauber

Auch für Pinsel, egal, ob aus Echt- oder Kunsthaar, eignet sich Babyshampoo als Reinigungsmittel. Dieses solltest du auf den mit lauwarmen Wasser befeuchteten Pinsel aufbringen und den Pinsel dann am besten auf einer genoppten Oberfläche mit kreisenden Bewegungen waschen, um wirklich alle Make-up-Reste und mit ihnen auch Keime und Bakterien zu entfernen:

Der Pinsel-Reiniger von Naponior besteht aus Silikon, kann mit seinen Noppen und Rillen für Pinsel verschiedener Größe verwendet werden und passt locker auch in kleine Kulturbeutel. Mit dem Make-up sollte nach dem Reinigen auch das Shampoo oder alternativ feste Arztseife komplett unter lauwarmem Wasser ausgewaschen werden, damit keine Rückstände den Pinsel hart werden lassen oder die Härchen verkleben.

Make-up-Lampen: Endlich richtig gutes Licht beim Schminken!

Danach solltest du den Pinsel mit einem Handtuch vorsichtig abtrocknen und ihn entweder Kopf nach unten aufhängen oder ihn so auf eine Kante zum Beispiel am Badewannenrand legen, dass die Pinselhaare in der Luft hängen. Nasse Pinsel sollten nicht geföhnt oder auf die Heizung gelegt werden, da die Haare sonst schnell brüchig werden.