Das gab es noch nie: Recycling-Look auf der Berlin Fashion Week

Anne Borchardt
Managing Editor Yahoo Style & Entertainment
Doppeltes Lottchen: Anastasia Zampounidis trägt zwei Tage hintereinander das gleiche (Bilder: Getty Images)

Wenn die Fashion Week in Berlin ansteht, werden die Koffer normalerweise bis oben hin vollgepackt. Schließlich wollen die Fashionistas dieser Welt mindestens zwei Mal täglich das Outfit wechseln und den Fotografen nur die stylishsten Looks präsentieren. Nicht so Anastasia Zampounidis – denn die sorgte für einen Auftritt, den es so wohl noch nicht in der Geschichte der Berliner Modewoche gab.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Trendigste im ganzen Land? Wenn der Schaulauf auf der Fashion Week in Berlin beginnt, geben nicht nur die Models auf dem Laufsteg in puncto Look ihr Bestes, sondern auch die Stars und Sternchen in der Front Row. Dass sich da ein Promi im gleichen Outfit blicken lässt – und das gleich an zwei Tagen hintereinander – ist daher sehr ungewöhnlich.

Am Abend der Eröffnung strahlte Anastasia Zampounidis bei der Bunte New Faces Night 2018 im Grace Hotel Zoo über beide Ohren. In einem semitransparenten Kleid mit Stickereien und Taillengürtel, blickdichten Strumpfhosen und klassischen schwarzen Pumps posierte die Moderatorin für die Fotografen. Ein gelungener Auftritt für die Frau, die sich seit Jahren ohne Zucker ernährt und damit immer wieder beweist, wie gut man im Alter von 49 Jahren noch aussehen kann.

Sofort notieren! Berlin Fashion Week: Alle Termine 

Wie es aussieht, war der TV-Star auch selbst so überzeugt von seinem guten Aussehen, dass er den gleichen Look bei der Show “Wintergarden” von Star-Designerin Lena Hoschek noch mal anzog – und das gleich am nächsten Tag. Die Schuhe, das Kleid, die Strumpfhosen, sogar das Armband waren identisch. Lediglich beim Make-up gab es Unterschiede. Am Vorabend setzte die ehemalige VIVA-Moderatorin auf etwas auffälligere Schminke als am Tag danach.

“Ich komme aus sehr einfachen Verhältnissen und habe als 15-Jährige nur Secondhand gekauft, weil ich kein Geld hatte,“ sagte Zampounidis einst im Interview mit dem Modemagazin “Amica“. “Außerdem war ich damals schon sehr grün im Herzen und fand anderes langweilig.“

Die schönsten Looks: Im Modedschungel bei Lena Hoschek

Der Grund, wieso die 49-Jährige gerade auf der Fashion Week im Recycling-Look erscheint, hängt also eventuell damit zusammen, dass sie seit Jahren auf grüne Mode setzt und nicht verschwenderisch sein möchte. Verwunderlich wäre es nicht – denn immer mehr Fashion-Leader setzen auf Nachhaltigkeit, und das, obwohl sich auf der Fashion Week alles um Mode dreht.

Dass Anastasia Zampounidis keinen Platz mehr im Koffer hatte, dürfte ausgeschlossen sein. Schließlich wohnt sie in Berlin und wird sich die Anreise zur Fashion Week vermutlich gespart haben.

VIDEO: Alles neu auf der Berlin Fashion Week