Exhibitionist entblößt sich vor israelischer Ex-Soldatin

Das haben leider sehr viele Frauen und Mädchen schon mal erlebt: Exhibitionisten, die sich in der Öffentlichkeit vor ihnen entblößen. Ein solches Ekel hat sich in Boston nun definitiv das falsche Opfer ausgesucht: eine israelische Ex-Soldatin.

Von wegen wehrlos: Ein Exhibitionist in Boston suchte sich das falsche Opfer aus. (Symbolbild: Getty Images)

Die Frau, von der nur der Vorname “Aia” bekannt ist, dürfte ihren Augen kaum getraut haben: Auf ihrer Joggingstrecke rannte der 33-Jährigen ein Mann entgegen, der plötzlich seine Hose herunterzog. Erst habe sie noch an einen “Notfall” gedacht, erzählte Aia im US-amerikanischen Frühstücksfernsehen. “Aber als er auf mich zurannte, seine Hose zum zweiten Mal bis zu den Knien herunterzog und seine Hand ausstreckte, wurde mir klar, dass das ein Flasher ist.”

Was dem Exhibitionisten wiederum nicht klar gewesen sein dürfte: Aia ist ehemalige Soldatin der israelischen Armee. Wie im Video zu sehen, wendet sie sofort und sprintet dem Mann hinterher. Ihren Gedankengang fasst sie auf sehr lässige Weise zusammen: “Ich war eine von vielleicht zwei Frauen, die dort joggten, und er hat sich wahrscheinlich gedacht ‘Das ist die Richtige’. Pech gehabt, falsche Entscheidung!”

Gender Reveal Party: Erfinderin bereut ihre Idee

Auf dem verfügbaren Videomaterial ist das nicht mehr zu sehen, aber Aia stürzte sich auf den Mann und fixierte seine Hände auf dem Rücken. Ziemlich schockierend: Als sie andere Passanten ansprach und sie bat, die Polizei zu rufen, kam ihr NIEMAND zu Hilfe. Als sie deshalb selbst mit einer Hand nach ihrem Handy griff, konnte der Widerling sich losmachen und rannte davon.

Die Polizei Massachusetts postete einen Teil des Überwachungsvideos auf ihrem Youtube-Kanal, in der Hoffnung, dass jemand den Mann identifizieren kann. Ein Sprecher der Polizei kommentierte Aias Chuzpe mit einem beeindruckten “Good for her! Ich denke, sie hat dem Kerl ordentlich Angst eingejagt.”

Mit Joggerin Aia ist nicht gut Kirschen essen. (Screenshot: Twitter / GMA)

Aia wirkt zum Glück nicht so, als ließe sie sich leicht die Laune verderben. “Good Morning America” verabschiedet die zweifache Mutter mit einer weiteren extrem lässigen Aufnahme, in der sie auf ihrem Motorrad davonbraust, aus dem Beitrag. Ihre Botschaft an den Exhibitionisten: “Ich will, dass er geschnappt wird. Ich habe ihn verfolgt und will, dass er weiß, dass ich keine Angst vor ihm habe.” Kein Zweifel!

VIDEO: Riesenschreck für junge Frau: Powerbank in Rucksack fängt Feuer