Das passiert, wenn ein Barcelona-Fan im Block von Real Madrid endet

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Ein Fan des FC Barcelona hat bei der Partie zwischen Real Madrid und Atletico Madrid den falschen Sitzplatz gewählt. Der Mann war in beiden Fanlagern nicht Willkommen und wurde mit Müll beworfen.

Fans des FC Barcelona und Real Madrids sind nicht gut aufeinander zu sprechen. (Bild: Getty Images)

Welcher Fußball-Fan kennt es nicht? Man will ein Spiel unbedingt sehen, die neutralen Karten sind aber weg. Also geht es kurzerhand in den feindlichen Block - in Tarnung, versteht sich. Aber was passiert, wenn man ungetarnt bleibt?

Ein Fan des FC Barcelona hat das in den USA ausprobiert. Er wollte offenbar unbedingt die Partie zwischen Atletico und Real verfolgen, hatte sich dafür aber nicht die Mühe gemacht, seine Zugehörigkeit zum Rivalen zu verstecken.

Ein Video auf Twitter zeigt den Mann, wie er ein Messi-Trikot in einem Block voller Real-Fans in die Höhe streckt. Dazu trägt er ein weiteres Barcelona-Trikot. Die Anhänger der Königlichen kennen kein Pardon.

Real Madrid verlor Partie gegen Atletico Madrid mit 3:7

Der Barcelona-Fan wird mit Müll beworfen, Getränke fliegen in seine Richtung und schnell verlässt er den Block. Dass er dabei ganz offensichtlich seinen Spaß hat, macht die Szene zumindest etwas harmloser.

Bei der Betrachtung des Videos sind derweil einige Faktoren in die Beurteilung mit einzubeziehen: Erstens fand das Spiel in den USA in New Jersey statt - nicht im heimischen Santiago Bernabeu in Madrid.

Zweitens dürften die Real-Fans alles andere als gut aufgelegt gewesen sein. Ihre Mannschaft wurde von Lokalrivale Atletico regelrecht gedemütigt und verlor die Partie letztlich mit 3:7.

Das könnte Sie auch interessieren: