Für "Stranger Things": David Harbour spricht über unglaubliche Gewichtsabnahme

Der "Stranger Things"-Star David Harbour hat über seine unglaubliche 34-kg-Transformation für die Rolle des Jim Hopper gesprochen, der zwischen den Ereignissen der dritten und vierten Staffel in Russland gefangen gehalten wird.

David Harbour über seine unglaubliche Gewichtsabnahme von 34 kg für „Stranger Things“
Der "Stranger Things"-Star David Harbour hat die Wahrheit über seine unglaubliche Gewichtsabnahme von 34 kg verraten. (Bild: Netflix)

Auf Instagram verriet der 47-Jährige die Wahrheit hinter der Verwandlung und was nötig war, um sie zu erreichen.

"Viele von euch haben nach Hoppers körperlicher Verwandlung von Staffel 3 zu Staffel 4 gefragt", schrieb er zu einigen Vorher-Nachher-Bildern. "Mein Trainer @davidhigginslondon hat 8 Monate lang mit mir gearbeitet, um die Verwandlung zu erreichen und dann ein weiteres Jahr, um sie durch die Pandemie zu halten. Alles in allem war es eine schwierige und aufregende Zeit, in der ich meine Ernährungs- und Trainingspläne (oder deren Fehlen) geändert habe."

David erzählte, dass er zu Beginn seiner Verwandlung um die 120kg wog und bei den Dreharbeiten zur vierten Staffel schließlich auf 86 kg herunterkam. Dann verriet er, dass er zugenommen hatte, um den Weihnachtsmann zu spielen, und dann wieder abnehmen musste, um Hopper zu spielen. Er fügte hinzu, dass es nicht gesund ist, das ständig zu tun.

"Dieses ganze Auf und Ab ist nicht gut für den Körper"

David Harbour über seine unglaubliche Gewichtsabnahme von 34 kg für „Stranger Things“
David zeigte zwei Standbilder aus der dritten und vierten Staffel der Serie, die Hoppers Verwandlung zeigen. (Bild: Netflix/Instagram/David Harbour)

"Kürzlich habe ich wieder zugelegt, um den lustigen Weihnachtsmann in einem Film zu spielen, den ihr in dieser Weihnachtssaison unbedingt sehen solltet, also kämpfe ich damit, mich wieder auf ein gutes Gewicht herunterzukämpfen, damit Hopper in Staffel 5 bereit auf das ist, was auch immer auf ihn zukommen mag", schrieb er. "Dieses ganze Auf und Ab ist nicht gut für den Körper und ich werde bald damit aufhören müssen, aber es ist so ein lustiger Teil des Jobs, für eine Weile in einer anderen Version der eigenen Haut zu leben.“

Im Gespräch mit der britischen "GQ" hatte David Anfang des Jahres noch erzählt, dass er nicht so scharf darauf ist, wieder zuzunehmen, nachdem er für "Stranger Things" so viel abgenommen hatte.

"Ich glaube nicht, dass ich das jemals wieder tun werde", sagte er. "Ich habe diesen Weihnachtsmann-Film, der im Dezember für Universal herauskommt, und ich habe [alles wieder] zugenommen. Aber jetzt, ja, nie wieder. Die Prothesen sind zu gut."

Im Video: Lily Allen und David Harbour - Zwei verschiedene Kennenlern-Storys

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.