"Der Albtraum einer Frau": Beyoncé erntet Kritik für Crash-Diät-Advertorial

Beyoncé kann in den Augen ihrer Fans doch so gut wie nichts falsch machen - dachten wir zumindest. Doch für ein neues Video auf ihrer Website, in dem sie einen Einblick in ihr Fitness- und Ernährungs-Programm gibt, muss Queen Bey sich kritische Kommentare gefallen lassen.

Damit sie in ihre Coachella-Outfits passte, musste Beyoncé ganz schön hungern (Bild: Kevin Mazur/Getty Images for Coachella)

Und zwar nicht nur deswegen, weil das elegant geschnittene Video letztlich eine Werbeaktion für ein 22-tägiges Diät-Programm ist. Sondern weil sie mit dem Video in den Augen vieler eine falsche Botschaft proklamiert.

Zu Beginn des Videos filmt sich Beyoncé dabei, wie sie auf die Waage steigt. “Der schlimmste Albtraum einer jeden Frau”, sagt sie und seufzt auf, als der Display 175 Pfund (ca. 79 Kilo) anzeigt. “Ich habe einen langen Weg vor mir.” Nach der Geburt ihrer Zwillinge habe sie das Gefühl gehabt, dass ihr Körper nicht mehr ihr gehört, erzählt sie aus dem Voice-over, während sie harte Fitness-Übungen absolviert und vegane Gerichte verspeist.

Topverdiener: So viel Geld macht Kylie Jenner mit nur einem Post

Am Ende des Videos hat sie ihre Wunschfigur offenbar erreicht. “Ich passe wieder ins Wonder-Woman-Kostüm”, jubelt sie und steht schließlich selbstbewusst und sexy auf der Coachella-Bühne.

Gemischte Reaktionen - deutliche Kritik inklusive

Unter dem Youtube-Video ertrinkt leise Kritik in der Begeisterung des Bey Hives: “Wenn Beyoncé sagt, wir sollen uns 22 Tage lang gesund ernähren, dann machen wir das gefälligst”, schreibt ein Fan. Ein anderer legt Ironie an den Tag: “Wenn mir jemand meine Mahlzeiten so zubereiten würde, würde ich mich vielleicht auch vegan ernähren.” Und schlägt damit bereits in eine Kerbe, die auf Social Media diskutiert wird. Wer sich private Trainer, Ernährungsexperten und Köche leisten könne, dem falle es sicherlich leichter, sein Schwangerschaftsgewicht wieder zu verlieren.

Doch mehr als alles andere wünschen Fans auf Twitter sich eine bessere Botschaft von einem so berühmten Vorbild als “Albtraum Waage”. “Ich bin enttäuscht, dass sie ihr Gewicht nach den Zwillingen als ‘Albtraum einer Frau’ bezeichnet und dabei eine sehr einseitige Diät bewirbt”, schreibt eine Userin. “Nutze deine Star-Power doch, um Body Positivity und Vielfalt zu promoten.” Eine andere äußerte Unsicherheit darüber, dass Beyoncés verhasste Kilos auf der Waage ihrem eigenen Wunschgewicht entsprechen würden.


Eine Autorin des “Guardian” ging sogar soweit, Beyoncé vorzuwerfen, sie habe den Bezug zur Realität verloren. “Dass sie beeinflussbare Fans ausnutzt, indem sie sie einem unerreichbaren Ideal nachjagen lässt, lässt sich weder mit einem zeitgemäßen Bild von Body Positivity vereinbaren - ein Bild, das sie normalerweise auch propagiert - noch den Gefahren einer Diät-Kultur.”

Video: Schwerreiches Paar - so reich sind Beyoncé und Jay-Z